Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: Chelsea kämpft um Rooney, Werder lockt Contento

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Chelsea kämpft um Wayne Rooney, Werder Bremen lockt Diego Contento

09.08.2013, 15:20 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-News: Chelsea kämpft um Rooney, Werder lockt Contento. Diego Contento (r.) vom FC Bayern steht bei Werder Bremen hoch im Kurs. (Quelle: dpa)

Diego Contento (r.) vom FC Bayern steht bei Werder Bremen hoch im Kurs. (Quelle: dpa)

In der Fußball-Sommerpause ist auf dem Transfermarkt die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Chelsea kämpft weiter um Wayne Rooney +++

Der FC Chelsea will den Kampf um Wayne Rooney nicht aufgeben. Wie der englische "Guardian" berichtet, wollen die Blues den Nationalstürmer von Manchester United nach zwei gescheiterten Versuchen endlich an die Stamford Bridge lotsen. Chelsea-Coach José Mourinho erklärte, "bis zum letzten Tag" um Rooney zu kämpfen - und "goal.com" berichtet, dass Rooney einem Abschied von den Red Devils "deutlich näher gekommen" sei. Der neue ManUnited-Trainer David Moyes ließ den 27-Jährigen demnach nur mit der Reserve trainieren. Das letzte Angebot für Rooney, der bereits seit 2004 in Manchester auf Torejagd geht, lag bei rund 35 Millionen Euro. Sein aktueller Marktwert liegt allerdings bei rund 50 Millionen Euro.

+++ Abgänge bei Wolfsburg +++

Rasmus Jönsson darf den VfL Wolfsburg verlassen. Wie die Niedersachsen mitteilten, wird der Angreifer bis zum Saisonende an den dänischen Erstligisten Aalborg BK ausgeliehen. Jönsson wechselte im August 2011 aus seiner schwedischen Heimat von Helsingborgs IF zum VfL und blieb in 17 Bundesliga-Partien torlos. In der vergangenen Rückrunde war Jönsson an den Zweitligisten FSV Frankfurt ausgeliehen und erzielte in sechs Einsätzen einen Treffer. Ja-Cheol Koo wird derweil von Mainz 05 weiter heiß umworben. Der "kicker" hatte gestern vermeldet, dass der VfL Wolfsburg schon vor Wochen ein Drei-Millionen-Euro-Angebot der Mainzer ausgeschlagen habe. Sollte sich an der Situation bis zum Transferschluss am 31. August etwas ändern, dann sei mit Wolfsburg-Manager Klaus Allofs vereinbart, dass sich die Wolfsburger in Mainz melden.

+++ Contento-Berater bestätigt Kontakt zu Werder +++

Der Wechsel von Diego Contento zu Werder Bremen nimmt Formen an. Der Berater des Linksverteidiger vom FC Bayern München bestätigte erstmals Gespräche mit den Hanseaten. "Es gibt Kontakt zu Werder", sagte Ludwig Kögl der "Bild". Contento hat bei den Bayern nur geringe Chancen auf viele Einsätze. "Werder hat immer noch eine ordentliche Mannschaft. Für Diego ist es wichtig, dass er regelmäßig spielt", sagte Kögl. In München hat Contento noch einen Vertrag bis 2016. Neben Bremen haben jedoch auch noch italienische Klubs Interesse an dem Bayern-Spieler. "Es liegen mehrere Anfragen aus der Serie A vor", bestätigte Kögl.

+++ Schachtjor Donezk findet Nachfolger für Mchitarjan +++

Der ukrainische Meister Schachtjor Donezk hat für 25 Millionen Euro Ablöse den brasilianischen Nationalspieler Bernard verpflichtet. Der 20-jährige Mittelfeldspieler von Copa-Libertadores-Sieger Atlético Mineiro soll Regisseur Henrich Mchitarjan ersetzen, der zu Borussia Dortmund gewechselt war. Bernard war zwischenzeitlich auch mit dem BVB in Verbindung gebracht worden, die Borussen verpflichteten dann aber den erfahreneren Armenier.

+++ Fabregas hat sich entschieden +++

Cesc Fabregas vom FC Barcelona hat wochenlangen Gerüchten über einen Wechsel zu Manchester United ein Ende gesetzt. Er wolle in Barcelona bleiben, erklärte der offensive Mittelfeldmann nach Angaben des Vereins auf einer Pressekonferenz in Kuala Lumpur. "Ich bin sehr glücklich beim FC Barcelona", einen Wechsel zu Manchester habe er niemals in Erwägung gezogen, fügte der 26-Jährige an. Fabregas räumte zwar ein, ManUnited habe "zwei Angebote“ unterbreitet, er habe aber mit keinem Vertreter des englischen Vereins gesprochen.

+++ FC Liverpool verdonnert Suarez wegen +++

Wegen "Respektlosigkeit" gegenüber dem Verein hat der FC Liverpool seinen Stürmerstar Luis Suarez vom Mannschaftstraining ausgeschlossen. Diese Entscheidung traf Trainer Brendan Rodgers nach englischen Medienberichten. Er reagierte damit auf Äußerungen des Angreifers aus Uruguay, der dem Klub Vertrauensbruch vorgeworfen hatte. Der 26-jährige Suarez wollte zum Ligarivalen FC Arsenal wechseln und pochte auf eine angebliche Zusicherung des FC Liverpool in seinem Vertrag, dass er den Verein beim Nicht-Erreichen der Champions League verlassen darf.

+++ Mourinho lockt Khedira mit Stammplatzgarantie +++

Sami Khedira steht offenbar auf der Wunschliste von seinem Ex-Coach Jose Mourinho, dies berichtet die spanische Zeitung "Marca". Der FC Chelsea habe demnach ein Angebot über 48 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler und Real-Stürmer Alvaro Morata abgegeben. "Ich habe sehr gern mit ihm gearbeitet und schätze ihn sehr", sagte Khedira kürzlich über seinen ehemaligen Trainer. Mourinho holte Khedira bereits 2010 zu Real Madrid und lockt ihn jetzt mit einer Stammplatzgarantie nach London. In Madrid hat der defensive Mittelfeldspieler durch die Verpflichtungen von Asier Illarramendi (San Sebastian) und dem Brasilianer Casemiro neue Konkurrenz auf seiner Position bekommen. Zudem ist Real-Veteran Xabi Alonso bereits auf der Sechser-Position gesetzt.

+++ Braunschweiger Rekordtransfer bahnt sich an +++

Aufsteiger Eintracht Braunschweig steht nach übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einem Rekordtransfer. Der Bundesligist will den in Berlin geborenen Norweger Lars Christopher Vilsvik verpflichten und soll dafür erstmals mehr als eine Million Euro an Ablöse bezahlen. Der bisherige Rekordtransfer des Klubs ist Paul Breitner, der 1977 von Real Madrid für etwa 1,6 Millionen D-Mark zum Meister von 1967 gewechselt war.

+++ Ujfalusi kehrt in seine Heimat zurück +++

Der frühere Bundesliga-Profi Tomas Ujfalusi kehrt zum Abschluss seiner Karriere in seine Heimat Tschechien zurück. Der 35 Jahre alte Abwehrspieler unterschrieb einen Jahresvertrag bei Sparta Prag, der nach Vereinsangaben eine klubseitige Option für eine weitere Saison beinhaltet. Wegen einer Knieverletzung hatte Ujfalusi für seinen bisherigen Klub Galatasaray Istanbul seit August vergangenen Jahres kein Spiel mehr bestritten. Er sei nun aber wieder fit, erklärte der Ex-Nationalspieler, der in den Jahren 2000 bis 2004 für den Hamburger SV in der Bundesliga verteidigte.

+++ Lopez wechselt "aus persönlichen Gründen" +++

Der frühere argentinische Nationalstürmer Lisandro Lopez setzt seine Karriere in der Wüste fort. Wie sein bisheriger Klub Olympique Lyon bekannt gab, wechselt der 30-Jährige "aus persönlichen Gründen" zum siebenmaligen katarischen Meister Al-Gharafa aus Doha.

+++ Stoke City erneuert Interesse an Diouf +++

Die Zukunft von Mame Diouf bei Hannover 96 ist weiterhin ungewiss. Der englische Premier-League-Verein Stoke City hat sein Interesse an dem Torjäger aus dem Senegal erneuert. "Sie wollten vorbeikommen und ein persönliches Gespräch führen. Das haben wir getan. Aber es wurde noch keine Einigung erzielt", bestätigte 96-Manager Dirk Dufner in der "Bild". "Die werden in England die Köpfe zusammenstecken. Und dann werden wir sehen, ob ein Angebot kommt oder nicht. Wenn Stoke auf das eingehen sollte, was wir formuliert haben, denken wir nach", sagte Dufner. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von acht Millionen Euro.

+++ Noch ein Kandidat für die Bastos-Nachfolge auf Schalke +++

Horst Heldt ist im Moment auf der Suche nach einem Nachfolger für Michel Bastos. Nachdem schon bekannt wurde, dass unter anderem Valentin Stocker vom FC Basel ein heißer Kandidat ist, steht jetzt auch Jonathan Pitroipa im Fokus der Schalker. Dies berichtet der "kicker". Pitroipa spielt seit 2011 für Stade Rennes. Zuvor war er für den Hamburger SV und den SC Freiburg am Ball.

+++ Verwirrung um Fortuna-Wunschspieler Bokila +++

Ratlosigkeit in Düsseldorf: Die Fortuna möchte Jeremy Bokila verpflichten, doch der Bundesliga-Absteiger weiß nicht, an wen er eine Ablösesumme zahlen muss. Im Moment ist nicht geklärt, ob der belgische Erstligist SV Zulte Waregem oder der rumänische Klub Petrolul Ploiesti die Vertragsrechte an Bokila besitzt.

+++ Anschi muss wohl ausmisten +++

Mit einem massiven Umbruch will der neureiche Klub Anschi Machatschkala nach schwachem Saisonstart die Kurve bekommen. Aufsichtsratschef Konstantin Remtschukow twitterte, viele teure Spieler würden den Verein verlassen und das Budget um bis zu 70 Millionen Dollar entlasten. Als Grund für den Kursschwenk werden finanzielle Probleme von Oligarsch Kerimow vermutet. Medien zufolge stehen nun die Nationalspieler Igor Denissow und Alexander Kokorin, die beide erst im Sommer für viele Millionen zu Anschi gewechselt waren, sowie Juri Schirkow vor dem Absprung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal