Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beach-Grand-Slam: Meistertag nach "kleinem Weltuntergang"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Beach-Grand-Slam: Meistertag nach "kleinem Weltuntergang"

08.08.2013, 17:43 Uhr | dpa

Beach-Grand-Slam: Meistertag nach "kleinem Weltuntergang". Die Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick (l) und Ilka Semmler gewannen ihr Auftaktspiel mit 2:0.

Die Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick (l) und Ilka Semmler gewannen ihr Auftaktspiel mit 2:0. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Erst heftige Gewitter und Regengüsse - dann ein Berliner Donnerwetter auf dem Centre Court. Die topgesetzten Lokalmatadorinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler sind unbeeindruckt von den äußeren Bedingungen in den Heim-Grand-Slam gestartet.

Die deutschen Beachvolleyball-Meisterinnen schlugen das russische Duo Alexandra Schirajewa und Ekaterina Sirtsewa glatt. Dann kämpften sie vor nur wenigen hundert Zuschauern in der Waldbühne die Tschechinnen Kristyna Kolocova und Marketa Slukova mit 2:1 (21:16, 16:21, 15:12) nieder und stehen schon in der K.o.-Runde. "Wir sind im Plan, es läuft", kommentierte die EM-Vierte Holtwick das bisherige Turnier.

Bereits für das Achtelfinale qualifiziert haben sich die nationalen Champions Jonathan Erdmann und Kay Matysik, ebenfalls aus Berlin. Die WM-Dritten gewannen gegen die Österreicher Alexander Huber und Robin Seidl mit 2:0 (35:33, 23:21) und sind als Gruppensieger ohne Satzverlust weiter. "Wir hatten sehr viele gute Aktionen und wohl einen der spektakulärsten Ballwechsel im Turnier", erklärte Matysik. "Das erste Ziel ist erreicht."

Gleiches gilt für Holtwick/Semmler. Nach Welttour-Auftritten rund um den Globus, der WM in Polen und der EM in Österreich genießen sie den Heimauftritt. "In Deutschland zu spielen, ist immer etwas Besonderes, zudem das hier in Berlin eine spektakuläre Veranstaltung ist", erklärte die 29 Jahre alte Holtwick, die zusammen mit Semmler seit 2006 international aufschlägt.

Ein Open-Turnier, die zweite Kategorie, haben beide im Vorjahr in Finnland schon gewonnen. Als beste Platzierung bei einem Grand-Slam steht ein zweiter Platz 2011 in China.

Noch ist der Frust über die am vergangenen Wochenende knapp verpasste EM-Medaille nicht ganz überwunden: "Einmal ärgern ist auch erlaubt", meinte Semmler. "Aber es war ja zum Glück erst der erste vierte Platz in dieser Saison."

Die Weltranglisten-Zweiten, 2013 schon dreimal Dritte auf der Welttour, haben sich in Berlin viel vorgenommen: "Nächstes Ziel sollte es sein, einmal ein Halbfinale zu gewinnen", erklärte die 27-jährige Semmler: "Der Heimvorteil hilft. Die Familie und Freunde sind mit dabei."

Das Wetter spielte zunächst allerdings nicht mit. "Nach einem kleinen Weltuntergang konnten wir doch pünktlich loslegen und gewinnen", sagten die Berlinerinnen, die in der deutschen Hauptstadt zu den Medaillen-Anwärterinnen gehören. Auf die Siegerteams des World-Tour-Turniers warten 25 000 Euro.

Die anderen deutschen Beach-Girls starteten durchwachsen in das mit insgesamt 330 000 Euro dotierte Berliner Turnier. Die EM-Dritten Laura Ludwig und Kira Walkenhorst ließen sich von den Kanadierinnen Sarah Pavan und Heather Bansley überraschen. Die Qualifikantinnen Chantal Laboureur und Cinja Tillmann (Stuttgart/Münster) erhielten ihre Chancen mit einem 2:1 über Lousi Bawden und Taliqua Clancy (Australien). Die Berlinerinnen Victoria Bieneck und Julia Großner haben schon zwei Niederlagen auf dem Konto. Vorzeitig ausgeschieden sind bei den Herren Finn Dittelbach und Eric Koreng (Kiel/Hamburg).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal