Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Vierjährige Doping-Sperre: IAAF macht Druck auf WADA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Vierjährige Doping-Sperre: IAAF macht Druck auf WADA

08.08.2013, 14:09 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) will schwere Doping-Erstvergehen wieder mit einer vierjährigen Sperre bestrafen. Dies beschloss der IAAF-Kongress in Moskau. Damit macht der Weltverband Druck auf die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA).

Unter der Führung der WADA soll auf der Welt-Anti-Doping-Konferenz vom 12. bis 15. November in Johannesburg der neue vom 1. Januar 2015 gültige Welt-Anti-Doping-Code verabschiedet werden. Die Verdoppelung des Banns für ernsthafte Erstverstöße ist in dem überarbeiteten Werk vorgesehen, aber die Aufnahme in den Kodex noch nicht sicher.

"Der neue WADA-Code soll unsere feste Verpflichtung zu härteren Strafen und die Rückkehr zur Vier-Jahres-Sperre für ernsthafte Doping-Vergehen reflektieren", hieß es in der Anti-Doping-Erklärung. Im IAAF-Regelwerk war bereits von 1991 bis 1997 die vierjährige Sperre verankert gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017