Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doping-Studie: Joachim Löw begrüßt Kontrollen und fordert Transparenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Löw zu Doping-Studie: Finde es etwas problematisch

08.08.2013, 14:50 Uhr | dpa

Doping-Studie: Joachim Löw begrüßt Kontrollen und fordert Transparenz. Joachim Löw ist absolut gegen Doping.

Joachim Löw ist absolut gegen Doping. (Quelle: dpa)

DFB-Bundestrainer Joachim Löw hat sich kritisch zur Studie über Doping in Westdeutschland geäußert.

"Ich habe ein Problem, wenn Dinge in den Raum gestellt werden, ohne Namen zu nennen", sagte Löw in Frankfurt. Gleichzeitig begrüßte Löw den intensiven Kampf gegen Doping. "Ich bin für Transparenz und einen fairen Sport. Ich finde es positiv, wenn mit absoluter Konsequenz und Nachhaltigkeit kontrolliert wird", erklärte er.

Für die Nationalspieler legt der Bundestrainer seine Hand ins Feuer. "Bei uns gab es immer Kontrollen. Teilweise werden die Spieler im Trainingslager um sechs Uhr morgens aus den Betten gescheucht", berichtete Löw.

Laut U 21-Trainer Horst Hrubesch gelte dies auch für den Nachwuchsbereich im Deutschen Fußball-Bund. "Wir sind da sehr penibel", erklärte Hrubesch. Wie Löw forderte er die Offenlegung der Namen, die in der am Montag veröffentlichten Studie geschwärzt wurden. "Man muss Ross und Reiter nennen", sagte Hrubesch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017