Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: Luiz Gustavo und Wolfsburg - es wird ernst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Luiz Gustavo und Wolfsburg: Es wird ernst

13.08.2013, 07:52 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-News: Luiz Gustavo und Wolfsburg - es wird ernst. Luiz Gustavo steht wohl nun doch vor einem Wechsel vom FC Bayern zum VfL Wolfsburg. (Quelle: imago)

Luiz Gustavo steht wohl nun doch vor einem Wechsel vom FC Bayern zum VfL Wolfsburg. (Quelle: imago)

In der Fußball-Sommerpause ist auf dem Transfermarkt die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Luiz Gustavo und Wolfsburg: Es wird ernst +++

Luiz Gustavo wechselt wahrscheinlich vom FC Bayern zur Liga-Konkurrenz des VfL Wolfsburg. Laut dem "Kicker" hat Wolfsburg die Nase im Rennen um den defensiven Mittelfeldspieler mittlerweile deutlich vorne. Klaus Allofs scheint die Mitbewerber aus London und Moskau also ausgestochen zu haben. Die Ablöse soll zwischen 15 und 20 Millionen Euro liegen. Mit einem Gustavo-Deal entscheidet sich auch die Zukunft von Diego Contento. Denn nur ein Spieler soll Triple-Sieger Bayern München noch verlassen dürfen. Am Linksverteidiger waren zuletzt Werder Bremen und laut der englischen "Metro" auch der FC Liverpool dran.

+++ HSV bleibt auf Kacar sitzen +++

Der russische Klub Rubin Kasan hat dem Hamburger SV eine Absage für den Wechsel von Gojko Kacar erteilt. "Es hatte keine finanziellen Hintergründe, sondern war eine rein sportliche Entscheidung", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer zu dem geplatzten Wechsel. Die Hamburger suchen jetzt weiter nach einem Abnehmer für den Serben, der mit mehr als 2,5 Millionen Euro Gehalt immer noch zu den Topverdienern beim HSV zählt. Angeblich sollen auch andere russische Vereine interessiert sein, allerdings aus der unteren Tabellenhälfte.

+++ Wird Barca in Liverpool endlich fündig? +++

Nachdem der FC Barcelona auf der Suche nach einem Innenverteidiger bereits beim FC Chelsea und Paris St. Germain abgeblitzt ist, soll nach Informationen der "Daily Mail" nun Daniel Agger vom FC Liverpool auf dem Zettel der Katalanen stehen. Ein erstes Angebot sei bereits abgelehnt worden. Der 28-Jährige Däne spielt bereits seit sieben Jahren bei den Reds, besitzt noch einen Vertrag bis 2016 und sein Marktwert soll bei rund 18 Millionen Euro liegen.

+++ Alexander Merkel zu 1899 Hoffenheim? +++

Italien-Legionär Alexander Merkel nahm beim Spiel Hoffenheim gegen Nürnberg auf der Tribüne Platz. Bahnt sich da ein Transfer in den Kraichgau an? Merkel zeigte sich offen für eine Offerte von 1899: "Hoffenheim hat eine tolle, junge Mannschaft, die attraktiven Fußball spielt. Ich würde mir alles anhören", sagte er der "Bild". Der 21-Jährige steht im Kader von Udinese Calcio, kommt derzeit aber kaum zu Zug.

Eine Rückkehr nach Deutschland kann sich der offensive Mittelfeldspieler, der in der Jugend für den VfB Stuttgart aktiv war, sehr gut vorstellen. "In der Bundesliga würde mich alles reizen. Die Stadien sind toll, es gehen auch mehr Leute in Deutschland als in Italien zum Fußball", lobte Merkel.

+++ Eren Derdiyok zurück zum FC Basel? +++

Der Schweizer Nationalspieler Eren Derdiyok könnte 1899 Hoffenheim verlassen und zu seinem ehemaligen Arbeitgeber FC Basel zurückkehren. Der Stürmer wurde im Kraichgau ausgemustert und spielt in den Planungen von Trainer Markus Gisdol keine Rolle mehr. Der Heimkehr des Stürmers steht allerdings sein hohes Gehalt im Weg. Zu den aktuellen Bezügen wäre Derdiyok, laut dem "Blick", für Basel nicht finanzierbar. Darum sollen die Eidgenossen ein Leihgeschäft anstreben.

+++ Eintracht Braunschweig weiter an Vilsvik dran +++

Der norwegischen Nationalspieler Lars Christopher Vilsvik steht weiter auf der Liste von Eintracht Braunschweig. Laut "Sport Bild" hatte Vilsvik der Eintracht allerdings bereits abgesagt. Manager Marc Arnold meint jedoch: "Es gibt nichts zu vermelden, weder in die eine noch in die andere Richtung." Der Ausgang der Geschichte bleibt also weiter offen.

+++ Transfer-Poker um Diouf geht weiter +++

Und wieder Hannover 96! Die Niedersachsen pokern weiter um Mame Diouf. Nachdem man sich mit Stoke City angeblich schon auf eine Ablöse von 7 Millionen Euro geeinigt hatte, gehen die Verhandlungen in die nächste Runde. Hannover will seinen Top-Stürmer eigentlich gerne halten. Doch wenn kurzfristig Ersatz aufgetrieben werden kann, könnte sich Diouf doch noch in Richtung Insel verabschieden. "Ausschließen, das habe ich gelernt, kann man nichts", sagt Martin Kind zum Verbleib von Diouf.

+++ Neuer Verteidiger für Hannover 96 +++

Bundesligist Hannover 96 hat drei Wochen vor Ende der Transferperiode nochmals seine Abwehr verstärkt und den Brasilianer Marcelo verpflichtet. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger vom niederländischen Vize-Meister PSV Eindhoven unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

+++ Van Persie spricht sich für Rooney-Verbleib aus +++

Die Wechsel-Gerüchte um Wayne Rooney reißen einfach nicht ab. In der "Sun" hat sich nun ManUnited-Sturm-Partner Robin van Persie zu Wort gemeldet. "Jeder will, dass Wayne bleibt. Nicht nur, weil er ein großartiger Torjäger ist. Er arbeitet ungemein viel auf dem gesamten Spielfeld. Er hasst es, zu verlieren. Will er in einem Moment noch ein Tor erzielen, verteidigt er im nächsten schon wieder grandios. Er ist ein Gewinn für jedes Team", so van Persie. Zuvor hatte vor allem der FC Chelsea sein Interesse an Rooney bekundet.

+++ Gladbach beobachtet Fredrik Berge +++

Innenverteidiger Fredrik Berge von Odd Grenland steht laut Medienberichten im Fokus von Borussia Mönchengladbach. Der Norweger präsentiert sich derzeit in ausgezeichneter Verfassung und hatte seinen Anteil dazu beigetragen, dass das skandinavische Team bei der U21-Europameisterschaft bis ins Halbfinale vorstoßen konnte. Auch Vereine aus der Premier League beschäftigen sich derzeit mit dem 23jährigen, der rund eine Million Euro an Ablöse kosten würde.

+++ Werder-Sportchef Eichin bestätigt Kontakt zu Riise +++

Bei der Suche nach einer Verstärkung auf der linken Abwehrseite hat Werder Bremen auch John Arne Riise vom FC Fulham ins Visier genommen. "Es hat ein Gespräch gegeben", bestätigte Werder-Sportdirektor Thomas Eichin nach dem 1:0 bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Der 32 Jahre alte ehemalige norwegische Nationalspieler, der 110 Länderspiele für die Skandinavier bestritt, besitzt beim Londoner Premier-League-Klub noch einen Vertrag bis zum Saisonende.

+++ Luiz Gustavo wohl auch auf Arsenals Wunschliste +++

Der VfL Wolfsburg ist im Poker um Bayern-Profi Luiz Gustavo offenbar ins Hintertreffen geraten. Laut englischen Medien haben die Gunners nun ein 18-Millionen-Paket geschnürt, um den Nationalspieler auf die Insel zu locken. Zudem präferiert Gustavo nach Informationen der "Bild" einen Verein, der in der kommenden Saison im internationalen Geschäft vertreten ist. Demzufolge besitzen Arsenal und auch der FC Chelsea die besten Chancen im Tauziehen um den Mittelfeldakteur, der die Säbener Straße trotz Vertrags bis 2015 für rund 20 Millionen Euro Ablöse verlassen kann.

+++ Neapel will Samuel Eto´o nach Italien lotsen +++

Der SSC Neapel hat nach den erfolglosen Bemühungen um den deutschen Nationalstürmer Mario Gomez die Fühler nun angeblich nach Samuel Eto'o ausgestreckt. Dies berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica". Der Vize-Meister soll bereits Kontakt zum italienischen Manager des 32-jährigen Kameruners aufgenommen haben. Eto'o hofft auf eine Rückkehr nach Italien, da sein derzeitiger Klub Anschi Machatschkala den Ausverkauf plant. Der Stürmer würde gerne zu Inter Mailand zurückkehren, in der lombardischen Metropole lebt seine Familie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal