Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Wiesbaden erwägt Abschied von Global Champions Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Wiesbaden erwägt Abschied von Global Champions Tour

12.08.2013, 15:49 Uhr | dpa

Wiesbaden (dpa) - Die Veranstalter des Wiesbadener Pfingstreitturniers denken über einen Abschied von der millionenschweren Global Champions Tour (GCT) nach.

Als Grund für den möglichen Ausstieg aus der Serie werden die Finanzen genannt. Die GCT fordere unter anderem enorme Preisgelder und die Übernahme der Hotelkosten für alle Reiter. Auch dies habe 2013 für ein Riesenloch in der Wiesbadener Kasse gesorgt.

Die weltweite Tour mit einem Preisgeld von insgesamt über sieben Millionen Euro gilt als Garantie für einen Start der besten Reiter. Das renommierte Turnier in der hessischen Landeshauptstadt ist seit 2012 GCT-Station, die entsprechende Prüfung ist mit 285 000 Euro dotiert. Der Vertrag läuft fünf Jahre. "Wir haben aber eine beiderseitige Ausstiegsklausel", erklärte Hanns-Dietrich Rahn, Vizepräsident des Wiesbadener Reit- und Fahr-Clubs.

Rahn betonte zugleich: "Etwas Konkretes gibt es noch nicht." Die GCT gibt es seit dem Jahr 2006, organisiert wird sie von dem niederländischen Pferdehändler Jan Tops. Zu den deutschen Stationen gehört neben Wiesbaden auch Hamburg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal