Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: In Valencia sollen keine Rennen mehr stattfinden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Aus für Formel-1-Rennen in Valencia

13.08.2013, 16:49 Uhr | t-online.de

Formel 1: In Valencia sollen keine Rennen mehr stattfinden. Nach nur fünf Jahren ist das Formel-1-Rennen in Valencia Geschichte. (Quelle: imago/HochZwei)

Nach nur fünf Jahren ist das Formel-1-Rennen in Valencia Geschichte. (Quelle: HochZwei/imago)

In Valencia werden in Zukunft wohl keine Formel-1-Rennen mehr stattfinden. Wie die spanische Zeitung "El Mundo" schreibt, will die Hafenstadt auf die Königsklasse des Motorsports verzichten.

Grund sei vor allem die Wirtschaftskrise, die massive Kürzungen im sozialen Bereich verursacht. Dadurch sei die Austragung eines Formel-1-Rennens, das jährlich rund 40 Millionen Euro verschlungen hat, nicht mehr tragbar. Der Grand Prix sei auch nie rentabel gewesen, weshalb nun die Entscheidung getroffen werden musste, heißt es weiter.

Ecclestone fordert 33 Millionen Euro

Doch offenbar beginnen die finanziellen Probleme für Valencia jetzt erst richtig. Eigentlich sollte das Rennen bis 2019 im Wechsel mit Barcelona stattfinden, was vertraglich bereits beschlossen war. Da nun aber nicht mehr in Valencia gefahren werden kann, fordert Formel-1-Boss von den Organisatoren laut "Sport.es" 33 Millionen Euro für die Aufhebung des Vertrags.

Valencias Präsident Alberto Fabra soll bereits Kontakt zu Ecclestone aufgenommen haben, um über einen Nachlass der Strafe zu verhandeln. 2008 war die Formel 1 erstmals auf dem Valencia Street Circuit gestartet. Nach fünf Jahren ist nun bereits wieder Schluss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal