Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-Coach Heynen: "Das ist das Jahr des Risikos"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Volleyball-Coach Heynen: "Das ist das Jahr des Risikos"

15.08.2013, 13:32 Uhr | dpa

Volleyball-Coach Heynen: "Das ist das Jahr des Risikos". Vital Heynen ist Volleyball-Bundestrainer.

Vital Heynen ist Volleyball-Bundestrainer. (Quelle: dpa)

Kienbaum (dpa) - Vital Heynen ist ein ungewöhnlicher Trainer. Seine Methoden sind es erst recht. Nach der aufregenden Weltliga-Reise seiner Volleyballer in den Iran Mitte Juli und dem Verpassen der Finalrunde schickte der Belgier seine Schmetterkünstler in die Ferien.

"Nach Olympia habe ich meinen Spielern versprochen, dass sie einen Monat Urlaub bekommen", begründete der 44-Jährige seine Entscheidung, die wenige Wochen vor der Europameisterschaft vom 20. bis 29. September in Dänemark und Polen ungewöhnlich erscheint.

"Die anderen Teams denken vielleicht, dass wir verrückt sind, aber wir müssen das Risiko eingehen. Das ist das Jahr des Risikos", erklärte Heynen der Nachrichtenagentur dpa. "Ich halte mein Wort."

Der erste Volleyball-Coach im Land hat diese vier Wochen wie auch seine Spieler zum Aufladen der Akkus genutzt. Der Mann aus Maaseik war mit seiner Familie zum Ausspannen in Südafrika. Er freut sich nun auf frische und vor allem gierige Athleten, die er am Freitag zur ersten Trainingseinheit im Bundesleistungszentrum Kienbaum östlich von Berlin versammelt. "Ich will ein Klima, in dem alle mitziehen", erläuterte Heynen. "Fast alle wollen jetzt kommen."

Damit meint er auch Leute wie Superstar Georg Grozer, der im Februar seinen Verzicht auf die prestigeträchtige, aber Kräfte zehrende Weltliga erklärt hatte. "Als erstes wegen meiner Familie, weil wir mehr Zeit für einander brauchen. Aber auch körperlich und mental brauche ich eine Auszeit, um neue Kräfte und Energie zu tanken", begründete der 28 Jahre alte Diagonalangreifer vom russischen Meister Belogorie Belgorod.

Jetzt hat Grozer wieder große Lust. "Das Verlangen nach Volleyball ist da", sagte er der dpa. Rund drei Monate nach seiner Schulteroperation wird er aber noch kürzertreten müssen. "Ich brauche noch ein bisschen Zeit, wieder reinzukommen", meinte er. Grozer hatte sich wegen einer Entzündung an der rechten Schlagschulter operieren lassen müssen. Voraussichtlich zwei oder drei Wochen werde er noch auf Schlagübungen verzichten.

Heynen weiß um die Ausnahmestellung eines Grozer, der die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bei Olympia 2012 in London auf Platz fünf geführt hatte. Doch für den Belgier steht der Teamgedanke über allem. "Wir haben gezeigt, dass wir selbst ohne einen Georg Grozer in der Weltspitze mithalten können", sagte Heynen mit Blick auf Rang sieben in der Weltliga. "Jeder beginnt zu spüren, dass wir nicht vom guten Tag eines Einzelnen abhängig sind."

Die EM, das hat Heynen schon mehrfach erklärt, ist eine wichtige Etappe. Ein Medaillengewinn wäre schön. Mehr aber auch nicht. Ein Titel käme wohl zu früh. Viel wichtiger ist ihm ab Januar die Qualifikation für die WM 2014 in Polen. Über allem thront aber Olympia 2016. Mit Blick auf diese beiden Großereignisse hat Heynen seine Mannschaft verjüngt. Korsettstangen wie der gebürtige Ungar Grozer können seiner Auswahl aber nur gut tun.

Ob Weltliga, EM oder WM-Qualifikation - Heynen wird seine jahrelang erfolgreich praktizierten Coaching-Methoden beibehalten. Dazu zählt ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Auf die Frage, ob er seinen Spielern einen straffen Trainingsplan mit in den Urlaub gegeben habe, antwortete der Bundestrainer schmunzelnd: "Als ich noch Spieler war, haben uns die Trainer ein ganz großes Programm mitgegeben. Am ersten Tag hast du das noch komplett durchgezogen, am zweiten schon etwas weniger und dann... naja."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal