Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1860 München schlägt Ingolstadt und klettert auf Rang drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Löwen klettern auf Relegationsplatz - FSV punktet in Dresden

18.08.2013, 15:32 Uhr | dpa

2. Bundesliga: 1860 München schlägt Ingolstadt und klettert auf Rang drei. Münchens Moritz Stoppelkamp (li.) im Duell mit Andreas Buchner und Danny da Costa. (Quelle: dpa)

Münchens Moritz Stoppelkamp (li.) im Duell mit Andreas Buchner und Danny da Costa. (Quelle: dpa)

Die Münchner Löwen sind in der 2. Bundesliga weiter in der Erfolgsspur: 1860 gewann das Derby gegen den FC Ingolstadt mit 1:0 (0:0) und klettert in der Tabelle auf Rang drei. Pechvogel des Tages war der Ingolstädter Roger, der per Eigentor in der 48. Minute für die Entscheidung sorgte.

Auch Energie Cottbus feierte am 4. Spieltag einen Sieg. Die Lausitzer fertigten den VfR Aalen mit 5:1 (3:1) ab. Der FSV Frankfurt setzte sich bei Dynamo Dresden mit 3:0 (1:0) durch.

Ingolstadts Negativserie hält an

Ingolstadt bleibt nach der Pleite bei 1860 ohne Punkt am Tabellenende. Nach der vierten Niederlage im vierten Spiel dürfte auch die Kritik an Trainer Marco Kurz weiter zunehmen. Die Löwen sind jetzt dritter, punktgleich mit dem 1. FC Kaiserslautern, der auf Rang zwei das bessere Torverhältnis aufweist.

Sanogo trifft doppelt

Verantwortlich für den zweiten Saisonsieg der Cottbuser war ein Blitzstart, nach 30 Minuten stand es vor 9112 Zuschauern bereits 3:0. Marco Stiepermann (4. Minute) nach einem Solo über die rechte Seite, Boubacar Sanogo (24.) mit einem Kullerball nach einem Steilpass und Erik Jendrisek (30.) mit einem sehenswerten Lupfer trafen. Daniel Buballa (36.) erzielte das Tor der Aalener, die vier Punkte auf dem Konto haben, Marc-Andre Kruska (49.) und erneut Sanogo mit seinem bereits sechsten Saisontreffer legten für Cottbus nach.

In Dresden markierte Edmond Kapllani in der 44. Minute das 1:0 für den FSV und erzielte mit dem Treffer zum 2:0 (50.) sein 50. Zweitliga-Tor. Beim 3:0 in der 70. Minute verwandelte der Albaner einen Abpraller von der Latte. Dynamo wartet nach einem erneut blamablen Auftritt weiter auf den ersten Saisonsieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal