Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-News: Tim Wiese und Tobias Weis vor Abgang aus Hoffenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-News  

Interessenten für Wiese und Weis angeblich gefunden

21.08.2013, 15:14 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-News: Tim Wiese und Tobias Weis vor Abgang aus Hoffenheim. Könten schon bald Hoffenheim verlassen: Tim Wiese (li.) und Tobias Weis. (Foto: imago)

Könten schon bald Hoffenheim verlassen: Tim Wiese (li.) und Tobias Weis. (Foto: imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Tim Wiese und Tobias Weis vor Abgang aus Hoffenheim +++

Die Trainingsgruppe 2 der TSG 1899 Hoffenheim könnte bald um zwei prominente Mitglieder schrumpfen. Sowohl für Tim Wiese als auch für Tobias Weis soll es Interessenten geben. Während an Wiese wohl ein Klub aus dem Ausland dran ist, könnte Weis innerhalb der Bundesliga wechseln. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. In Hoffenheim gehören die beiden Profis zu der Gruppe, die getrennt von der Mannschaft trainieren muss, weil sie unter Trainer Markus Gisdol keine Rolle mehr spielt.

+++ Hoffer verstärkt Fortuna Düsseldorf +++

Der Österreicher Erwin Hoffer wechselt vom SSC Neapel zu Fortuna Düsseldorf. Der 26-Jährige war in der letzten Rückrunde an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen gewesen und kehrte danach vorerst nach Neapel zurück. Hoffers Vertrag in Düsseldorf läuft bis 2015.

+++ Kahlenberg zurück nach Bröndby +++

Thomas Kahlenberg, der ehemalige Profi des VfL Wolfsburg, kehrt zu seinem Jugendverein Bröndby IF zurück. Bei den Dänen hatte der 30-Jährige seine Jugendausbildung bekommen und auch seine Profikarriere begonnen. "Bröndby ist mein Verein", sagte Kahlenberg zu seiner Rückkehr nach Kopenhagen. Der Mittfelfeldspieler hatte nach der Saison bei Wolfsburg keinen neuen Vertrag mehr bekommen. Sein neues Arbeitspapier für Bröndby hat er gleich für vier Jahre unterzeichnet.

+++ Schalke sucht weiter nach Bastos-Nachfolger +++

Der FC Schalke 04 sucht immer noch nach einem Nachfolger für den in die vereinigten arabischen Emirate abgewanderten Michel Bastos. Nachdem sich Manager Horst Heldt bereits Absagen bei Xherdan Shaqiri, Sidney Sam und Ibrahima Traore abgeholt hat, gibt es jetzt neue Kandidaten für Schalkes linke Seite. Der 20 Jahre alte Pole Michal Zyro von Legia Warschau wurde nach Informationen der "Bild" von einem Schalke-Scout beobachtet. Und den 22-jährigen rumänischen Nationalspieler Gheorge Grozav von Petrolul Ploiest hat sich Trainer Jens Keller sogar schon selbst angeschaut.

+++ Bong wechselt zu Olympiakos Piräus +++

Der kamerunische Linksverteidiger Gaetan Bongs chließt sich dem griechischen Meister Olympiakos Piräus an. Der 25-Jährige bekommt in Griechenland einen Dreijahresvertrag. Zuletzt waren auch die Bundesligaklubs Hannover 96 und Werder Bremen am Spieler der FC Valenciennes interessiert gewesen.

+++ Di Maria ein Thema beim PSG +++

Der amtierende französische Meister Paris St. Germain ist mit zwei Unentschieden eher mäßig in die neue Saison gestartet. Deshalb sollen die Franzosen jetzt über einen Transfer von Angel di Maria nachdenken, der sich bei Real Madrid einer enorm starken Konkurrenz ausgesetzt sieht. Die könnte durch einen Bale-Transfer sogar noch größer werden. Laut dem Bericht von "Le Parisien" soll allerdings auch Nani vom englischen Meister Manchester United als Verstärkung für den PSG in Frage kommen.

+++ Bellarabi kehrt zurück nach Braunschweig +++

Eintracht Braunschweig ist knapp zwei Wochen vor dem Ende der Transferfrist ein kleiner Sensations-Deal gelungen. Der Aufsteiger holte Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen zurück. Der 23-Jährige wird von der Werkself für ein Jahr an Braunschweig ausgeliehen. Zu Saisonbeginn hatte der ehemalige U21-Nationalspieler bei Leverkusen lediglich in der U23 gekickt. Er soll noch heute in Braunschweig vorgestellt werden. Der Rechtsaußen war 2011 von Braunschweig zu Leverkusen gegangen.

+++ Hecking kämpft mit Magaths Altlasten +++

Der VfL Wolfsburg hat immer noch mit den Altlasten der Ära Magath zu kämpfen. Der Kader des Bundesligisten ist offensichtlich viel zu groß."Wenn alle dabei sind, ist es nicht zufriedenstellend, dass dann fünf Spieler draußen stehen. So kommt man im Training immer in Zugzwang zu sagen: Gib ihnen doch auch ein paar Minuten. Auf der anderen Seite nimmst du dann vier raus, die vielleicht hoffen dürfen, dass sie am Wochenende spielen", sagte Trainer Dieter Hecking der "Wolfsburger Allgemeinen".

+++ Demba Ba zum AS Rom? +++

Der Ex-Bundesligaprofi Demba Ba vom FC Chelsea steht nach Informationen des englischen "Express" ganz oben auf der Liste von Roma-Sportchef Walter Sabatini. Der befindet sich aktuell in London, um mit Klubs aus der Premier League über Transfers zu sprechen. Über eine Ablösesumme für den erst im Januar zu den Blues gewechselten Demba Ba ist nichts bekannt. Der Stürmer könnte beim AS Rom den möglichen Abgang von Erik Lamela kompensieren.

+++ Cissokho geht zu Liverpool +++

Der FC Liverpool hat die Ausleihe von Aly Cissokho vom FC Valencia an die Anfield Road perfekt gemacht. Der 25-Jährige Linksverteidiger sagte über das einjährige Engagement: "Das wird eine großartige Erfahrung für mich."

+++ Resterampe Anschi Machatschkala +++

Der Ausverkauf beim russischen Erstligisten Anschi Machatschkala geht wieter. Jetzt wurde mit Lassana Diarra der nächste Star verkauft. Der 28-malige französische Nationalspieler wechselt für 12 Millionen Euro zu Lokomotive Moskau. Anschi muss sein Budget drastisch kürzen und will deshalb noch weitere Spieler abgeben. Wir dürfen also weiter gespannt sein, wann Großverdiener Samuel Eto'o unter den Hammer kommt.

+++ Wettbieten um Cagaye: Geht Wenger wieder leer aus? +++

Der FC Arsenal hatte für die Transferperiode etwa 90 Millionen Euro zur Verfügung. In Umlauf gebracht wurde von Arsene Wenger davon bisher nichts. Jetzt droht Arsenal auch noch von Paris St. Germain beim Transfer von Etienne Cabaye ausgestochen zu werden. Damit würde Wenger erneut leer ausgehen und könnte den Fans wieder keine Verstärkung präsentieren. Laut "Dailymail" hat Arsenal bei Liga-Konkurrent Newcastle United bereits 14 Millionen Euro für Cabaye geboten. Allerdings soll die Pariser Konkurrenz bereit sein bis zu 24 Millionen in den Franzosen zu investieren.

+++ Neuer Interessent für Marko Arnautovic +++

Die Zeit von Marko Arnautovic bei Werder Bremen scheint endgültig abgelaufen. Der Österreicher hat laut dem “kicker“ keine Zukunft mehr in Bremen. Intern sollen die Werder-Verantwortlichen dem 24-Jährigen demnach klar gemacht haben, sich einen neuen Klub zu suchen. Der bis 2014 laufende Vertrag soll auf keinen Fall verlängert werden. Bremen sucht hinter den Kulissen nach einem Abnehmer für Arnautovic, um so eine Ablöse zu erzielen und nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden zu können. Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit West Ham United und zuletzt Celtic Glasgow soll nach Informationen des "kicker" nun West Bromwich Albion interessiert sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal