Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayer Leverkusen stellt dank Kießling und Sam Vereinsrekord auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Kießling und Sam führen Leverkusen zum Vereinsrekord

25.08.2013, 08:43 Uhr | dpa

Bayer Leverkusen stellt dank Kießling und Sam Vereinsrekord auf. Leverkusens Lars Bender (re.) schirmt den Ball gegen Gladbachs Granit Xhaka ab. (Quelle: AP/dpa)

Leverkusens Lars Bender (re.) schirmt den Ball gegen Gladbachs Granit Xhaka ab. (Quelle: AP/dpa)

Bayer Leverkusen hat in einem turbulenten Spiel mit 4:2 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach einen Vereinsrekord in der Bundesliga aufgestellt. Der Erfolg im 63. Westderby ist saisonübergreifend der achte Sieg in Folge für die Werkself gewesen. Großen Anteil am dritten Dreier der Spielzeit hatte Bayer-Stürmer Stefan Kießling, der einen Handelfmeter vor 29.243 Zuschauern zum 1:0 (23. Minute) verwandelte und das 2:0 durch Sidney Sam (28.) vorbereitete.

Nationalspieler Sam und Gonzalo Castro sorgten mit den Toren zum 3:2 (61.) und 4:2 (72.) für den Sieg, der durch die Treffer von Martin Stranzl (54.) und Juan Arango (57.) kurz ins Wanken gekommen war.

Kießling glänzt auch als Vorbereiter

Im Duell zweier Offensivteams hielten sich die Leverkusener zunächst zurück, überließen den Gästen die Initiative und viel Raum, riegelten den eigenen Strafraum aber geschickt ab. Außer viel Ballbesitz und ein von Arango in der 7. Minute gut einen Meter am Bayer-Tor vorbeigezirkelten Freistoß war der Ertrag für den rheinischen Nachbarn jedoch gering. Nach 20 Minuten löste sich Bayer 04 aus der Einigelung und machte nun mit schnellen Kombinationsspiel selbst Druck.

Torschützenkönig Kießling hatte dabei die erste starke Szene, als er eine Sam-Ecke volley nahm und nur die Kopfball-Abwehr kurz vor der Torlinie von Raffael das 1:0 verhinderte. Sekunden später war es Arango, der mit einem Handspiel einen Elfmeter verursachte, den Kießling vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw sicher verwandelte. Auch beim 2:0 stand Kießling im Blickpunkt: Nach Steilpass von Lars Bender lief er allein auf Borussia-Torwart Marc-André ter Stegen zu, passte aber statt selbst zu schießen auf Sam, der mühelos einschoss.

Sam macht Gladbacher Hoffnung zunichte

Die Leverkusener sahen nach nach dem 2:0-Pausenstand - Kießling hatte noch einen Kopfball (37.) gegen den Pfosten gesetzt - schon wie die Sieger aus. Nach dem Wiederanpfiff drehte sich das Blatt. In der 54. Minute verkürzte Martin Stranzl auf 1:2 und drei Minuten danach nutzte Arango einen Torwartfehler von Bernd Leno, der den Ball nach einer Hereingabe nicht festhalten konnte, zum Ausgleich.

Während die Gladbacher Hoffnung schöpfen, den zweiten Sieg aus den letzten sechs Auswärtsspiel zu schaffen, machten Sam (61.) und Castro (72.) mit Fernschüssen zum 3:2 und 4:2 diese Zuversicht schnell zunichte. Am Ende waren die Gäste damit gut bedient, da Sam (67.) mit einem trockenen Schuss aus 18 Meter das Borussia-Gehäuse nur ebenso knapp verfehlte wie Sebastian Boenisch (69.) per Kopfball.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal