Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Mainz 05 ringt Wolfsburg nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Mainz ringt die Wölfe nieder

25.08.2013, 08:42 Uhr | dpa

FSV Mainz 05 ringt Wolfsburg nieder. Der Mainzer Shinji Okazaki (li.) spielt den Ball knapp vor Wolfsburgs Robin Knoche. (Quelle: dpa)

Der Mainzer Shinji Okazaki (li.) spielt den Ball knapp vor Wolfsburgs Robin Knoche. (Quelle: dpa)

Der FSV Mainz 05 bleibt in der Spitzengruppe der Bundesliga. Mit einem Kraftakt zwangen die Rheinhessen den VfL Wolfsburg in die Knie. Vor nur 27.103 Zuschauern sorgten Eric-Maxim Choupo-Moting (60. Minute) und Nicolai Müller (78.) für den verdienten Erfolg. Die erste Niederlage in Mainz seit Dezember 2005 bezahlten die Niedersachsen zudem mit der Gelb-Roten Karte für ihren neuen Star, den Brasilianer Luiz Gustavo, der nach wiederholtem Foulspiel vom Platz musste. Die Mainzer feierten im dritten Saisonspiel den dritten Sieg und überzeugten vor allem in der zweiten Halbzeit mit ihrem schnörkellosen Spiel.

Mit der Siegerelf vom 4:0 gegen Schalke 04 - auch Torhüter Diego Benaglio konnte trotz Rückenproblemen spielen - übernahm Wolfsburg von Beginn an die Initiative. Die Mainzer, die Choupo-Moting für Christoph Moritz aufboten, ließen die Niedersachsen gewähren, bauten erst in der eigenen Hälfte einen dichten Riegel auf. Die 05er lauerten auf Fehler des VfL, um dann im Dauerregen blitzartig in den Angriffsmodus zu schalten.

Die hohen Ballbesitzzeiten brachten Wolfsburg keine großen Chancen. Erstmals musste sich Heinz Müller im Mainzer Tor nach 18 Minuten strecken, als er einen Schuss von Vieirinha über die Latte lenkte. Die Mainzer Taktik ging nach 23 Minuten fast auf. Niki Zimling hatte Shinji Okazaki freigespielt, doch der Japaner verzog frei stehend. Nicht besser machte es Nicolai Müller, der nach Pass von Okazaki vor Benaglio an den Ball kam, das Tor aber knapp verfehlte (27.). Praktisch im Gegenzug musste 05-Kapitän Nikolce Noveski für den geschlagenen Heinz Müller auf der Linie klären (28.).

Aggressive Mainzer kaufen Wolfsburg den Schneid ab

Nach einer halben Stunde gestaltete Mainz die Partie auch im Feld ausgeglichener. Wolfsburgs Königstransfer Gustavo, der am Anfang als umsichtiger Ballverteiler gefiel, tauchte ab, dafür mühte sich sein brasilianischer Landsmann Diego um Linie im Spiel. Doch die aggressiv zu Werke gehenden Mainzer fuhren immer wieder dazwischen und überzeugten ihr Publikum mit guten Angriffsaktionen.

Den ersten Farbtupfer nach dem Wechsel setzte Ja-Cheol Koo, den die Mainzer nur zu gern in ihren Reihen hätten. Heinz Müller lenkte den Kopfball des Südkoreaners zur Ecke (47.). Auf der Gegenseite zeigte auch Benaglio seine Klasse, als er einen Drehschuss von Nicolai Müller sicher unter sich begrub (50.). Nach einer Stunde belohnten sich die Mainzer für ihre kampf- und laufstarke Vorstellung. Ein Eckball von Johannes Geis segelte auf den Kopf von Bo Svensson, der Choupo-Moting zentral vor dem Tor bediente. Der Deutsch-Kameruner konnte den Ball annehmen und verwerten.

Nicolai Müller macht den Sack zu

Wolfsburg musste noch offensiver werden. Das bot den Mainzern Raum für schnelle Konter. Einen beendete Gustavo gegen Nicolai Müller zu rüde. Der bereits verwarnte Brasilianer musste mit Gelb-Rot vom Platz. Die Mainzer hatten Platz zum Kontern. Zunächst wurde der letzte Ball zu ungenau gespielt. Dann zeigte Nicolai Müller sein Können. Der Jung-Nationalspieler stürmte allein aufs Wolfsburger Tor zu und ließ Benaglio mit einem beherzten Schuss keine Chance. Müller traf damit im jedem Spiel der noch jungen Saison.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal