Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt-Ticker: Flüchtet Mesut Özil vor Gareth Bale?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

Flüchtet Mesut Özil vor Gareth Bale?

24.08.2013, 09:42 Uhr | t-online.de

Transfermarkt-Ticker: Flüchtet Mesut Özil vor Gareth Bale?. Lukas Podolski sitzt beim FC Arsenal derzeit häufig auf der Bank. (Quelle: dpa)

Lukas Podolski sitzt beim FC Arsenal derzeit häufig auf der Bank. (Quelle: dpa)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Flüchtet Özil vor Gareth Bale? +++

Der Rekordtransfer von Gareth Bale könnte zum Türöffner für einen Wechsel von Mesut Özil werden. Seit Tagen halten sich die Gerüchte über einen Abschied des deutschen Nationalspielers von Real Madrid hartnäckig. Nach Informationen der spanischen TV-Sendung "Punta Pelota" soll Manchester United noch in dieser Woche ein Angebot zwischen 45 und 50 Millionen Euro abgeben.

Bale steht nämlich nun offenbar endgültig kurz vor einem Wechsel zu Real. Nach einem Bericht der "Marca" seien sich Real und Tottenham Hotspur handelseinig, die Ablösesumme soll bei 99 Millionen Euro liegen. Damit wäre er der teuerste Fußballer aller Zeiten. Bisheriger Rekordhalter ist Real-Star Christiano Ronaldo, der 2009 für 96 Millionen Euro nach Madrid gekommen war. Unterdessen hat sich Real Madrid eine peinliche Panne geleistet: Auf der Homepage der Königlichen wurden kurzzeitig Trikots mit Bales Namen und der Nummer elf angeboten.

+++ Schalke will Poldi ausleihen +++

Der FC Schalke 04 ist nach Informationen der "Bild" an einem Leihgeschäft mit Lukas Podolski vom FC Arsenal interessiert. Der deutsche Nationalspieler hat bei Gunners-Coach Arsene Wenger derzeit keine guten Karten für die Startelf. Zu Saisonbeginn spielte Podolski stets nur in den letzten Minuten. Prinz Poldi könnte bei den Knappen die Lücke schließen, die der Abgang von Michel Bastos im linken Mittelfeld hinterlassen hat. Außerdem könnte er sich mit einem Stammplatz in der Bundesliga bei Bundestrainer Joachim Löw für die WM 2014 empfehlen.

+++ Derdiyok beantragt einstweilige Verfügung +++

Der aussortierte Stürmer Eren Derdiyok will seine Teilnahme am Mannschaftstraining von 1899 Hoffenheim vor Gericht einklagen. Das berichtet der "Mannheimer Morgen" nach einer entsprechenden Bestätigung des Arbeitsgerichts Mannheim. Derdiyok beruft sich bei seinem Vorgehen auf den Arbeitsvertrag. Den den darin garantierten "ordnungsgemäßen Trainingsbetrieb" sieht der 25-Jährige nicht gewährleistet. In den Einheiten der Traininigsgruppe könne man nicht unter Wettkampfbedingungen spielen, zudem sei das Niveau mangels ausreichender Bundesliga-Profis zu gering.

+++ Schalke an Varela dran? +++

Laut dem portugiesischen Blatt "O Jogo" ist der FC Schalke 04 an Silvestre Varela vom FC Porto interessiert. Beim Verein des Angreifers würde man den Nationalspieler Portugals gerne halten, wäre bei attraktiven Angeboten aber gesprächsbereit. Um Varela überhaupt bezahlen zu können müssten die Gelsenkirchener jedoch erst die Qualifikation für die Champions League schaffen. Der 28-Jährige hat bei Porto noch Vertrag bis 2016 und hat einen Marktwert von 7,5 Millionen Euro.

+++ Christian Lell zurück in die Bundesliga? +++

Ex-Bayern-Verteidiger Christian Lellsoll bei seinem derzeitigen Arbeitgeber UD Levante auf der Abschussliste stehen. Gleichzeitg soll der Hamburger SV am 29-Jährigen dran sein. Derzeit hat der HSV mit Dennis Diekmeier nur einen Rechtsverteidiger im Kader. Um einen Transfer finanzieren zu können, müsste man in Hamburg allerdings erst Spieler wie Gojko Kacar, Robert Tesche, Slobodan Rajkovic oder Michael Mancienne los werden.

+++ HSV trennt sich von Scharner +++

Paul Scharner sorgte in den letzten Wochen für jede Menge Unruhe beim Hamburger SV. Nachdem der Routinier zuletzt in die zweite Mannschaft verbannt worden war, wurde der Vertrag des 33-Jährigen jetzt endgültig aufgelöst.

+++ Robin Dutt würde sich über Klose-Rückkehr freuen +++

Beim SV Werder Bremen könnte man im Sturm scheinbar jede Verstärkung gebrauchen. Trainer Robin Dutt äußerte sich jetzt zu einem möglichen Werder-Comeback von Miroslav Klose: "Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass Klose zeitnah zu Werder möchte, hat das meine volle Unterstützung. Sportlich würde ich ihn sofort nehmen", sagte der Coach der "Bild"-Zeitung. Da er sich allerdings vorstellen könne, "was bei ihm auf dem Gehaltszettel steht", sei ein Wechsel unrealistisch.

Der 35 Jahre alte Stürmer hatte Anfang der Woche ein Comeback in die Bundesliga nicht ausgeschlossen. Sein Vertrag bei Lazio Rom läuft im Sommer 2014 aus.

+++ Beiersdorfer blitzt bei Mandzukic ab +++

Der ehemalige sportliche Leiter des Hamburger SV Dietmar Beiersdorfer arbeitet mittlerweile als Manager für Zenit St. Petersburg. Der russische Klub hat für diese Spielzeit einen Startplatz in der Champions League fast sicher. Um im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähiger sein zu können, wollte Beiersdorfer seine Mannschaft deshalb mit Mario Mandzukic vom FC Bayern München verstärken. Der hat bei Trainer Pep Guardiola bekanntlich einen schweren Stand.

Der kroatische Stürmer soll St. Petersburg nach Informationen der "Bild" 30 Millionen Euro wert gewesen sein. Trotzdem holte sich Zenit schon bei Spieler-Berater Ivan Cvjetkovic eine eindeutige Absage. Da scheint sich jemand bei den Bayern durchsetzen zu wollen.

+++ Wenger will endlich einen Neuzugang +++

Arsene Wenger will den Fans des FC Arsenal endlich Neuzugänge präsentieren. Im aktuellen Transferfenster konnte Arsenal noch keine Verpflichtungen bekanntgeben. Und auch das Verletzungspech plagt Wengers Team. Bei Mathieu Flamini, der bereits zwischen 2004 und 2009 für die Gunners aktiv war, könnten die Londoner nun aber endlich Vollzug vermelden. Der Vertrag des 29-Jährigen wurde beim AC Mailand nicht verlängert. Der Mittelfeldspieler wäre also ablösefrei zu haben und trainierte sogar schon in den letzten beiden Wochen auf dem Gelände des FC Arsenal.

+++ Abramovitsch grätscht in den Willian-Transfer +++

Der Russe Roman Abramovitsch ist Milliardär und Geldgeber beim FC Chelsea. Laut dem englischen "Daily Mirror" will Abramovitsch jetzt den eigentlich fixen Transfer des Brasilianers Willian von Anschi Machatschkala zu Liga-Konkourrent Tottenham Hotspur zum Scheitern bringen.

Der Spieler hatte bei den Spurs am Donnerstag bereits den Medizincheck absolviert. Doch statt danach ein neues Arbeitspapier bei den Londonern zu unterzeichnen, traf sich der Mittelfeldspieler mit Verantwortlichen des FC Chelsea.

Zuvor hatte Abramovtsich den russischen Oligarchen-Besitzer von Anschi Suleyman Kerimov angerufen, um ihm mitzuteilen dass Chelsea 37,4 Millionen Euro für den 25-Jährigen bietet. Damit würden die Westlondoner die Spurs, die bisher 35 Millionen geboten haben sollen, knapp ausstechen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal