Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Nach Friedrich-Vorstoß: FDP lehnt Anti-Doping-Gesetz ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

Nach Friedrich-Vorstoß: FDP lehnt Anti-Doping-Gesetz ab

26.08.2013, 12:43 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Die FDP ist anders als Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) weiter gegen ein Anti-Doping-Gesetz. Die rechtlichen Möglichkeiten in den Athleten- und Sponsorenverträgen müssten besser ausgeschöpft werden, hieß es einer Mitteilung am Montag.

"Wer dopt, muss konsequenter als bisher mit Regressforderungen und Schadensersatzansprüchen konfrontiert werden", erklärte Lutz Knopek, der Obmann der FDP-Bundestagsfraktion im Sportausschuss. "Das Zivilrecht bietet dabei wirksamere Möglichkeiten als ein neues Gesetz. Dabei sind die Verbände und Sponsoren gefordert", fügte Knopek hinzu.

Wer sich selbst schädige, müsse nicht noch strafrechtlich belangt werden. Unlautere Vorteile gegenüber Mitbewerbern könnten durch das Arzneimittel-, Sport- und Zivilrecht bereits jetzt angemessen und wirkungsvoll bekämpft werden, meinte Knopek.

Friedrich hatte am Wochenende im "Spiegel" ein Anti-Doping-Gesetz befürwortet. Auch eine Mehrheit unter den Justizministern der Länder ist dafür. Die FDP verlangt stattdessen von den Bundesländern, ihren Anteil an der Finanzierung der Nationalen Anti-Doping-Agentur zu leisten. "Damit wäre dem Kampf gegen Doping mehr geholfen", meinte Sportpolitiker Knopek.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal