Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bastian Schweinsteiger verletzt: Fehlt er dem FC Bayern gegen Chelsea?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Personalsorgen in München  

Bayern bangen um Schweinsteiger: "Es sieht nicht gut aus"

28.08.2013, 07:50 Uhr | dpa, t-online.de

Bastian Schweinsteiger verletzt: Fehlt er dem FC Bayern gegen Chelsea?. Bastian Schweinsteiger krümmt sich vor Schmerzen im Spiel gegen Freiburg. (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger krümmt sich vor Schmerzen im Spiel gegen Freiburg. (Quelle: dpa)

Der Einsatz von Bastian Schweinsteiger im Supercup-Finale des FC Bayern München gegen den FC Chelsea am Freitag ist fraglich. "Er hat eine Stauchung im Sprunggelenk", sagte Trainer Pep Guardiola nach dem 1:1 beim SC Freiburg. "Morgen ist eine Untersuchung. Ich hoffe, dass er spielen kann. Aber wir wissen es nicht." Kapitän Philipp Lahm ergänzte: "Es sieht nicht gut aus."

"Haben einen guten Schritt nach vorne gemacht"

Das sagt Bayern-Coach Guardiola zum Freiburg-Spiel.

Das sagt Bayern-Coach Guardiola zum Freiburg-Spiel.


Mit einem bandagierten Knöchel humpelte Schweinsteiger nach dem ersten Münchner Punktverlust in der diesjährigen Bundesliga-Saison kommentarlos in den Mannschaftsbus.

Wer könnte für Schweinsteiger spielen?

Falls Schweinsteiger länger ausfallen sollte, drohen Pep Guardiola im defensiven Mittelfeld die Spieler auszugehen. Mit Thiago, der gerade erst operiert wurde, haben die Münchener bereits einen Langzeitverletzten. Und Luiz Gustavo wurde nach Wolfsburg verkauft. Zudem ist Javi Martinez noch nicht fit. Auch das hoffnungsvolle Talent Pierre-Emile Höjbjerg ist verletzt.

Ein Ausfall Schweinsteigers wäre auch deshalb ärgerlich, weil Guardiola gerade erst das System auf einen Sechser umgestellt hat. Im Grunde gibt es zu dem Nationalspieler in dieser Rolle keine echte Alternative. Jan Kirchoff käme noch in Frage, der in der Vorbereitung öfters im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam. Gut möglich, dass Guardiola ihm dann das Vertrauen schenkt. Aber auch Lahm oder Toni Kroos sind in der engeren Auswahl.

Kroos: "Wir müssen durchrotieren"

Die Bayern können nun froh sein, dass sie einen großen Kader haben und im Ernstfall rotieren können. Schon in Freiburg tauschte der Trainer auf sieben Positionen, um einige Leistungsträger zu schonen. Denn die Belastung der Spieler in den kommenden Wochen ist enorm. "Wir Nationalspieler haben bis Dezember nur drei Wochen, die keine englischen sind. Da müssen wir durchrotieren", sagte Kroos dem "kicker".

Gegen Chelsea wird Guardiola aber wieder auf seine Leistungsträger setzen. Schließlich haben die Münchner mit dem FC Chelsea noch eine Rechnung offen. Das Endspiel in der Champions League 2012 verloren sie gegen die Engländer ausgerechnet im "Finale dahoam". Das Trauma sitzt bei den Bayern trotz des Triple-Triumphs in diesem Jahr noch immer tief.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal