Sie sind hier: Home > Sport >

Fortuna Düsseldorf gibt Sieg gegen Bielefeld aus der Hand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Fortuna verliert auf der Alm

31.08.2013, 07:30 Uhr | sid

Fortuna Düsseldorf gibt Sieg gegen Bielefeld aus der Hand. Der Bielefelder Tom Schütz (hi.) im Kopfballduell mit dem Düsseldorfer Oliver Fink (v.). (Quelle: dpa)

Der Bielefelder Tom Schütz (hi.) im Kopfballduell mit dem Düsseldorfer Oliver Fink (v.). (Quelle: dpa)

Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hat im "Kuriositäten-Kabinett auf der Alm" den vorübergehenden Sprung auf einen Aufstiegsplatz der 2. Bundesliga verpasst und stattdessen den nächsten herben Rückschlag hinnehmen müssen. Die Rheinländer verloren bei Aufsteiger Arminia Bielefeld trotz zweimaliger Führung mit 2:4 (2:1) und kassierten am 6. Spieltag bereits die dritte Niederlage. Die Arminia zog durch den Sieg mit acht Punkten sogar an der Fortuna (7) vorbei und befindet sich vorerst im gesicherten Mittelfeld.

Die Treffer der Fortuna resultierten aus einem Eigentor von Johannes Rahn (21.) und einem direkten Freistoß von Giannis Gianniotas (33.). Den ersten Bielefelder Ausgleich erzielte Kapitän Thomas Hübener (29.), als er einen zweifelhaften Handelfmeter verwandelte. Torjäger Fabian Klos (47.) und "Aufstiegsheld" Sebastian Hille (86./90.+1) führten die Arminia noch zum Sieg.

Fragwürdiger Elfmeter für Bielefeld

Nach langweiligen 20 Minuten fiel das erste Tor gleich durch eine Verkettung kurioser Umstände. Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz schoss nach einem schönen Solo statt abzugeben, Arminia-Keeper Patrick Platins ließ den Ball abprallen und Philipp Riese schoss Mitspieler Rahn beim Rettungsversuch den Ball an den Oberschenkel, von wo er ins Tor trudelte. Auf der Gegenseite bekam Bielefeld von Schiedsrichter Daniel Siebert einen Elfmeter zugesprochen, als der Ball Tobias Levels nach einem Eckball an die Hand des komplett angelegten Armes prallte.

An Freund und Feind vorbei flog schließlich Gianniotas' Freistoß aus mehr als 30 Metern von der Seitenlinie. Relativ "normale" Tore waren die beiden von Arminia in der zweiten Halbzeit, Klos und Hille trafen jeweils mit dem Kopf, ehe wiederum nach einem Konter den Schlusspunkt setzte

Fürth nur Remis - 1860 verliert zuhause

Greuther Fürth trennte sich vom FSV Frankfurt 1:1 (0:1). Damit bleiben die Kleeblätter auch im sechsten Spiel der Saison ungeschlagen. Der TSV 1860 München verlor zuhause gegen den bis dato sieglosen SV Sandhausen 0:2 (0:2).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal