Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ruder-WM 2013: Deutsche Teams holen erste Medaillen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gold, Silber, Bronze  

Erstes Edelmetall bei Ruder-WM

31.08.2013, 11:31 Uhr | sid

Ruder-WM 2013: Deutsche Teams holen erste Medaillen. Auf Gold-Kurs: Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Richter und Britta Oppelt (von links) sicherten sich den WM-Titel. (Quelle: AP/dpa)

Auf Gold-Kurs: Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Richter und Britta Oppelt (von links) sicherten sich den WM-Titel. (Quelle: AP/dpa)

Der Frauen-Doppelvierer hat dem Deutschen Ruderverband (DRV) die erste Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften im südkoreanischen Chungju beschert. Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Richter und Britta Oppelt setzten sich im Finale auf dem Tangeum-See in 6:41,86 Minuten souverän vor Kanada (6:45,02) und Polen (6:46,27) durch.

"Lohn für hartes Training"

"Die Emotionen kann ich schwer beschreiben. Das ist wahnsinnig schön und der Lohn für das harte Training", sagte Schlagfrau Oppelt. Sichtlich bewegt nahm das Quartett die Goldmedaille entgegen und lauschte der Nationalhymne. Das Boot krönte mit dem WM-Titel seine glänzende Saison ohne Niederlage.

Taktik geht auf

Der Olympiazweite setzte sich sofort an die Spitze und kontrollierte das Rennen über die gesamte 2000-Meter-Strecke. "Die Taktik ist aufgegangen. Das war ein souveränes und stabiles Rennen", sagte DRV-Cheftrainer Marcus Schwarzrock, dessen Erwartungen am ersten Finaltag übertroffen wurden. "Wir hatten uns zwei Medaillen vorgenommen", meinte Schwarzrock. Drei sind es letztlich geworden.

Silber für Männer-Quartett

Der deutsche Männer-Doppelvierer hat den WM-Titel nur knapp verpasst. Karl Schulze, Paul Heinrich, Lauritz Schoof und Tim Grohmann mussten sich auf dem Tangeum-See nach 2000 m in 5:54,39 Minuten nur Kroatien (5:53,57) geschlagen geben, durften sich aber über Silber freuen. Platz drei ging an Großbritannien (5:54,78).

Unmittelbar davor hatten Lena Müller und Anja Noske für den DRV bei den Titelkämpfen die erste Medaille in den olympischen Klassen geholt. Das Duo sicherte sich im Leichtgewichts-Doppelzweier in 7:22,24 Minuten Bronze hinter den Italienerinnen Laura Milani/Elisabetta Sancassani (7:17,31) und Kristin Hedstrom/Kathleen Bertko (7:20,73) aus den USA.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017