Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Daniel Ricciardo fährt mit Sebastian Vettel bei Red Bull

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Offiziell  

Ricciardo wird Vettels Teamkollege bei Red Bull

03.09.2013, 08:50 Uhr | sid

Daniel Ricciardo fährt mit Sebastian Vettel bei Red Bull. Daniel Ricciardo kann seine Sachen packen. Im kommenden Jahr sitzt er im Red Bull. (Quelle: imago/ Thomas Melzer)

Daniel Ricciardo kann seine Sachen packen. Im kommenden Jahr sitzt er im Red Bull. (Quelle: imago/ Thomas Melzer)

Nun ist es offiziell: Daniel Ricciardo wird ab 2014 Teamkollege von Sebastian Vettel bei Red Bull Racing. Das österreichische Formel-1-Team beendete in Salzburg die Spekulationen um das begehrteste Cockpit im Rennzirkus und ernannte den Australier zum Nachfolger seines Landsmannes Mark Webber.

Ricciardo wechselt vom kleineren Schwesterteam Toro Rosso zu den Bullen und erhält einen längerfristigen Vertrag über zumindest drei Jahre.

"Das sind großartige Neuigkeiten, es ist ein ganz wichtiger Moment für mich. Es wird eine neue Herausforderung, auf die ich mich sehr freue", sagte der 24-Jährige. "Es war eine ziemliche Warterei. Ich hatte das Handy die ganze Zeit neben mir liegen."

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern

Webber, der sich in den vergangenen Jahren immer wieder Streitigkeiten mit Vettel geliefert hatte, gab im Sommer seinen Abschied aus der Formel 1 bekannt. Der 37-Jährige wechselt zum Jahresende zu Porsche in die Langstreckenweltmeisterschaft.

Ricciardo galt schon lange als Favorit auf den Platz neben Vettel, Red Bull wollte den Deal aber bisher nicht als perfekt melden. Neben dem Australier wurde auch Vettels Kumpel und Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen (Lotus) als möglicher Anwärter auf den Job gehandelt.

Ricciardos gute Leistungen geben den Ausschlag

Der Australier entstammt wie Vettel der Nachwuchsförderung von Red Bull. Motorsportdirektor Helmut Marko war Ricciardos Talent 2008 aufgefallen. Daraufhin holte er den amtierenden Champion in der Formel Renault nach Salzburg in die viel gerühmte Rennfahrer-Akademie des Brausekonzerns holte.

In der aktuellen Saison machte er im unterlegenen Toro Rosso erneut mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam und stach die Konkurrenz um den Platz neben Vettel aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal