Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball-EM 2013: Tibor Pleiß lebt NBA-Traum in Spanien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball-EM 2013  

Karriere mit Köpfchen: Pleiß lebt NBA-Traum in Spanien

04.09.2013, 13:00 Uhr | dpa

Basketball-EM 2013: Tibor Pleiß lebt NBA-Traum in Spanien. Tibor Pleiß (M) setzt darauf, sich als Spieler zu formen.

Tibor Pleiß (M) setzt darauf, sich als Spieler zu formen. (Quelle: dpa)

Ljubljana (dpa) - Sein Sport bringt Tibor Pleiß schon mal um den Schlaf. Ab und zu steht der Center in Spanien nachts auf und verfolgt via Internet-Stream Spiele aus der NBA.

"Natürlich nur, wenn ich am nächsten Tag freihabe", schiebt der 2,15-Hüne vom Topclub Laboral Kutxa aus Vitoria-Gasteiz mit einem Lächeln hinterher. Das Interesse an der besten Basketball-Liga der Welt ist bei dem deutschen Nationalspieler auch persönlich begründet: Vor drei Jahren wurde der gebürtige Rheinländer von den Oklahoma City Thunder gedraftet, das mittelfristige Ziel NBA besteht "auf jeden Fall" weiter.

Lange Zeit galt der 23-Jährige als nächster Deutscher nach Dirk Nowitzki in Übersee, inzwischen haben in Elias Harris, Dennis Schröder und Tim Ohlbrecht drei Talente einen Vertrag in der NBA unterschrieben. Doch Pleiß verfolgt einen stringenten Karriereplan, setzt auf eine nachhaltige Entwicklung: "Ich habe den Weg gewählt, mich erst zu verbessern, noch nicht in die NBA zu gehen. Das ist für mich das Beste", erläutert er in seiner ruhigen Art. "Ich möchte mich als Spieler formen und ich möchte spielen. Es gibt junge Spieler, die drüben erstmal sitzen und auf ihrem Level bleiben. Ich möchte als erfahrener Spieler rübergehen."

Der Kontakt zum Spitzenclub um Superstar Kevin Durant ist nie abgerissen - auch wenn die lokale Zeitung "The Oklahoman" jüngst vermutete, Pleiß habe sich in einen "7,1 Fuß großen, deutschen Mythos" verwandelt. Regelmäßig schreibt er Oklahomas General Manager Sam Presti, bespricht sich mit Europa-Scout Johnny Rogers. Vor der EM-Vorbereitung absolvierte er ein paar Trainingseinheiten bei den Thunder. "Das war eine tolle Erfahrung", berichtet Pleiß.

Der Start in Spanien war zunächst weniger verheißungsvoll: Direkt nach Saisonbeginn erkrankte er an Pfeifferschem Drüsenfieber. Im November wurde der montenegrinische Coach Dusko Ivanovic durch den inzwischen ebenfalls entlassenen Kroaten Zan Tabak ersetzt, der Pleiß' Rolle spielerisch limitierte.

Doch der frühere Bamberger erkämpfte sich immer mehr Spielzeit in der zweitstärksten Liga der Welt, erreichte mit Vitoria das Viertelfinale der Euroleague, führte in den Playoffs die Königsklasse mit seiner Feldwurfquote von 85,7 Prozent an, legte an Muskelmasse zu. Kommende Saison wird Pleiß definitiv noch in Spanien spielen, weiterhin besitzen die Thunder die Rechte, ihn aus seinem Vierjahresvertrag herauszukaufen.

Auch Bundestrainer Frank Menz bewertet seine Entwicklung "sehr positiv. Er ist mental und körperlich stärker geworden", analysiert der neue Coach vor dem Euro-Auftakt gegen Frankreich. Während Pleiß in der Verteidigung auf "europäisch hohem Niveau" agiere, besteht offensiv angesichts seiner neuen Rolle im jungen deutschen Team aber noch Luft nach oben: "Wenn er den Ball am Korb hat, muss er es selber machen. Das hat er nie gemacht, er hat immer weitergepasst. Er muss selber forcieren, das wird ihn enorm weiterbringen", sagt Menz.

Abseits des Parketts sieht sich Pleiß in Slowenien zwar nicht in der Rolle des Lautsprechers, weiß aber um seine gewachsene Verantwortung für die zahlreichen Neulinge: "Wenn man das erste Mal dabei ist, will man immer alles perfekt machen", erinnert Pleiß. "Wenn Spieler mal den Kopf runternehmen, versuche ich hinzugehen und sagen: Ist kein Problem, wenn du das nächste Mal aufs Spielfeld gehst, wird es vielleicht anders sein."

Auch bei den Sehgewohnheiten von Pleiß soll es bald eine Änderung geben. Die Thunder wollen ihm ihre Spiele als Download zur Verfügung stellen, was technisch aber noch nicht funktioniert. "Da muss ich mich in Spanien mal drum kümmern", berichtet Pleiß in Ljubljana. Zunächst lautet der nächste Karriereschritt aber: Euro 2013.

TiborPleiß im Kurzporträt:

geboren: 02. November 1989 in Bergisch-Gladbach

Größe und Gewicht: 2,15 Meter und 121 Kilogramm

Schuhgröße: US 18 (ca. 53)

Stationen als Spieler:

bis 2009: RheinEnergie Köln/Köln 99ers

2009-2012: Brose Baskets seit

2012: Caja Laboral Vitoria/Laboral Kutxa Vitoria

Erfolge:

Deutscher Meister 2010-2012

Deutscher Pokalsieger 2007, 2010-2012

BBL Rookie des Jahres 2010 BBL

Bester Nachwuchsspieler 2011

BBL Allstar 2010 und 2011

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal