Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Joachim Löw drückt Thomas Bach für IOC-Präsidenten-Wahl die Daumen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löw drückt Bach für IOC-Präsidenten-Wahl die Daumen

04.09.2013, 16:07 Uhr | dpa

Joachim Löw drückt Thomas Bach für IOC-Präsidenten-Wahl die Daumen. Bundestrainer Joachim Löw steht hinter IOC-Kandidat Bach.

Bundestrainer Joachim Löw steht hinter IOC-Kandidat Bach. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw drückt dem deutschen Kandidaten Thomas Bach die Daumen für die Wahl zum IOC-Präsidenten.

"Wenn wir das Amt mit einem Deutschen besetzen könnten, den ich sehr schätze, fände ich es schon interessant", sagte Löw in München. "Es wäre für uns alle eine große Ehre, wenn ein Deutscher IOC-Präsident werden würde." Er habe den 59-jährigen Wirtschaftsanwalt und IOC-Vizepräsidenten als großen Fußball-Fan kennengelernt.

Bei der Wahl zum neuen IOC-Präsidenten am 10. September in Buenos Aires muss sich Bach gegen fünf Konkurrenten durchsetzen, um als erster Deutscher das höchste Amt im Sport zu bekleiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017