Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-EM 2013: Deutsches Team greift nach dem Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auftakt der Heim-EM  

Für das deutsche Team beginnt die "Operation Gold"

06.09.2013, 09:14 Uhr | sid, dpa

Volleyball-EM 2013: Deutsches Team greift nach dem Titel . Margareta Kozuch (Nr. 14) und das deutsche Team wollen den Titel.  (Quelle: imago/Oliver Ruhnke )

Margareta Kozuch (Nr. 14) und das deutsche Team wollen den Titel. (Quelle: Oliver Ruhnke /imago)

Die Heim-EM beginnt - und nicht weniger als der Titel ist das Ziel der deutschen Volleyballerinnen. Mit dem Spiel gegen Außenseiter Spanien startet das Team von Trainer Giovanni Guidetti am Freitag die "Operation Gold". Bei der letzten EM in Serbien hatte es Silber gegeben. "Wenn wir unseren Volleyball spielen, haben wir eine gute Möglichkeit, zu gewinnen", sagt der Trainer vor dem Turnier in Deutschland und der Schweiz.

Wochenlang hat sich die Auswahl um Spielführerin Margareta Kozuch den Sommer über abgerackert, oft in Kienbaum, 30 Kilometer von Berlin entfernt mitten im Nirgendwo. Volle Konzentration auf das große Ziel war das Motto, die Ablenkung wurde auf ein Minimum reduziert. Seit Montag ist der Vize-Europameister in Halle/Westfalen und darf bei Training, Einkleidung oder Presseterminen EM-Atmosphäre schnuppern.

Nur der Erste kommt direkt weiter

"Der Weg ins Finale ist ein bisschen leichter, wenn wir unsere Gruppe gewinnen. Wenn nicht, ist das auch kein Problem. Dann gehen wir in die Play-offs voller Motivation. Alle Wege stehen uns offen", sagt Guidetti selbstbewusst. Nur die Gruppenersten ziehen direkt ins Viertelfinale ein: "Wir sind kein Superstar-Team, das im Vorbeigehen siegt. Es wird unglaublich schwer, aber es gibt keine Mannschaft, die unschlagbar ist."

Der 39-Jährige setzt bei der EM auf eine gesunde Mischung von Jung und Alt: auf der einen Seite Corina Ssuschke-Voigt, mit 30 Jahren Älteste im Team, auf der anderen Seite Bundesliga-Shootingstar Lisa Izquierdo, mit 19 das Küken der Mannschaft.

Schwergewicht Türkei als Gruppengegner

Nach dem Aufgalopp gegen den Weltranglisten-42. aus Spanien bekommt es die Mannschaft am Samstag mit den Niederlanden zu tun, bevor zum Abschluss der Gruppenphase das Schwergewicht Türkei wartet. Die anderen drei Vorrundengruppen werden in Zürich, Dresden und Schwerin ausgetragen. Rekordsieger Russland, Titelverteidiger Serbien und der Olympiafünfte Italien gehören neben den Deutschen zu den Favoriten. Aber auch Polen, der Türkei oder der Europaliga-Überraschungsmannschaft Belgien ist einiges zuzutrauen.

Guidetti könnte sich mit Gold und der versprochenen 24-Stunden-Feier schon perfekt auf eine weitere Party einstimmen. Am 20. September, seinem 40. Geburtstag, heiratet er die türkische Nationalspielerin Bahar Toksoy. Am liebsten mit Gold um den Hals und um den Finger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017