Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern - Hannover: Bayern dreht erst in der zweiten Halbzeit auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Bayern dreht erst in der zweiten Halbzeit auf

14.09.2013, 17:34 Uhr | dpa

FC Bayern - Hannover: Bayern dreht erst in der zweiten Halbzeit auf. Zweikampf zwischen Toni Kroos (li.) vom FC Bayern und Lars Stindl von Hannover 96. (Quelle: Reuters)

Zweikampf zwischen Toni Kroos (li.) vom FC Bayern und Lars Stindl von Hannover 96. (Quelle: Reuters)

Der FC Bayern München hat sich mit einem letztlich sicheren Sieg für den Start in die Champions League warm gespielt. Beim 2:0 (0:0) zu Hause gegen Hannover 96 tat sich der deutsche Meister in der ersten von insgesamt sieben Partien binnen drei Wochen allerdings lange schwer. Erst eine Leistungssteigerung nach der Pause brachte dem FCB drei Tage vor dem Königsklassen-Heimspiel gegen ZSKA Moskau den verdienten Sieg.

Im ersten Pflichtspiel seit dem europäischen Supercup-Sieg ließen Mario Mandzukic (51. Minute) und Franck Ribéry (64.) die Bayern-Fans unter den 71.000 Zuschauern in der Münchner Arena mit ihren Toren jubeln.

Bayern zunächst einfallslos

Gegen die klug gestaffelten und sehr geordnet agierenden Niedersachsen fanden die Münchner kein rechtes Mittel. Für mehr oder weniger Gefahr sorgten etwa Ribéry (3. Minute) per Distanzschuss oder wiederholt Thomas Müller: Der WM-Torschützenkönig traf das Außennetz (7.), fand bei einem abgefälschten Ball in Ron-Robert Zieler seinen Meister (18.) und verpasste mit einer Flanke nur knapp den in der Mitte lauernden Mandzukic. Wirklich zwingend war das alles nicht, geniale Einfälle fehlten dabei.

Ya Konan trifft den Pfosten

Vor der Pause mussten die Münchner bei Hannovers Offensivaktionen sogar Schrecksekunden überstehen. Und das, obwohl beim Gast Szabolcs Huszti (Rotsperre) und Mame Diouf (Sprunggelenksstauchung) als treffsicherste Spieler fehlten. Nach einem Eckball von Edgar Prib verlängerte Artur Sobiech per Kopf: der Ball flog durch den Strafraum und nur knapp am Tor vorbei. Die dickste Möglichkeit in einem nicht mitreißenden Spiel hatte Didier Ya Konan. Sein Schuss aus 18 Metern segelte gegen das Aluminium des von Manuel Neuer gut behüteten Gehäuses.

Neuer blieb auch im zweiten Spielabschnitt und damit zum 100. Mal in einem Bundesliga-Spiel ohne Gegentor, vorne trafen die Mitspieler dann auch. Arjen Robben legte den Ball auf Toni Kroos ab, der bediente Mandzukic - und der Kroate erzielte sein drittes Saisontor. Richtig souverän war der Auftritt der Münchner zweieinhalb Wochen nach dem letzten Liga-Auftritt (1:1 in Freiburg) auch mit der Führung im Rücken zunächst nicht. So hatte etwa Jérôme Boateng (58.) Glück, dass sein abgelenkter Ball nicht im eigenen Tor landete.

Ribéry sorgt für die Entscheidung

Hannover musste nun mehr aufrücken und gab die Staffelung auf. Die Bayern nutzten das auch ohne verletzte Stars wie Mario Götze oder Thiago Alcántara zu schnellen Gegenangriffen. Einen Ball von Robben wehrte Zieler noch ab. Beim Nachschuss von Ribéry war er dann machtlos. Mit dem 2:0 im Rücken wurde es dann am Ende doch der sichere Bayern-Sieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017