Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bei Ferrari sind Räikkönen und Alonso gleichberechtigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Räikkönen-Wechsel  

Bei Ferrari gibt es keine Nummer eins

12.09.2013, 13:13 Uhr | t-online.de, dpa

Bei Ferrari sind Räikkönen und Alonso gleichberechtigt. Alonso und Räikkönen müssen um die Führungsrolle bei Ferrari kämpfen. (Quelle: dpa)

Alonso und Räikkönen müssen um die Führungsrolle bei Ferrari kämpfen. (Quelle: dpa)

Ferrari will nach dem Wechsel von Kimi Räikkönen nicht mit einer Nummer eins in die nächste Saison starten. Zumindest am Anfang sollen der Finne und Fernando Alonso, bislang der Topfahrer bei der Scuderia, gleichberechtigt sein.

Kimi Räikkönen kehrt zur Scuderia zurück

Was bedeutet der Wechsel für Fernando Alonso?

Was bedeutet der Wechsel für Fernando Alonso?


Erst wenn ein Fahrer in der WM-Wertung davonzieht, soll der andere helfen. "Es logisch und richtig, dass das dann auch passiert", sagte Teamchef Stefano Domenicali auf der Homepage des Traditionsrennstalls. Das sei in der Vergangenheit der Fall gewesen und das werde auch in Zukunft so sein, erklärte der Italiener.

Hirarchie war immer klar

Zuletzt trat die Scuderia 1953 mit zwei Weltmeistern im eigenen Rennstall an. Vor allem in den vergangenen Jahren war die Hierarchie zwischen den Fahrern auch schon vor der Saison stets klar - wenn auch nicht offiziell vom Team verkündet.

So gab es auch eine klare Hackordnung zwischen dem zweimaligen Weltmeister Alonso und dem Brasilianer Felipe Massa, der stets als Wasserträger fungierte.

Domenicali: Räikkönen kein Technik-Muffel mehr

Experten erwarten einen erbitterten Wettstreit bei Ferrari um die Führungsrolle im Team. Ohne sich auf eine Seite schlagen zu wollen, hält Domenicali Räikkönen für einen kompletteren Fahrer als noch 2009. Damals hatte sich die Scuderia nach drei gemeinsamen Jahren von dem Finnen getrennt. Vor allem auf der technischen Seite, also bei der Weiterentwicklung des Autos, habe sich der 33-Jährige stark verbessert, erklärte der Italiener.

"James Allison (Technischer Direktor bei Ferrari, Anm. d. Red.) hat uns gesagt, dass Kimi in technischen Fragen große Fortschritte gemacht hat. Gerade mit Blick auf die vielen Regeländerungen in der nächsten Saison ist das sehr wichtig", sagte er dem britischen Fachmagazin "autosport".

Die Mischung der Charaktere macht's

Bislang war Räikkönen als Technik-Muffel verschrien, der wenig mit den Ingenieuren kommuniziert und kaum Rückmeldung gibt. Das war auch einer der Hauptgründe für die Entlassung bei Ferrari vor vier Jahren. Mit Allison hatte Räikkönen bereits bei Lotus erfolgreich zusammengearbeitet. Offenbar hat der Brite seinem Schützling einbläut, dass ein Rennfahrer nicht nur schnell sein muss, sondern auch bei der Weiterentwicklung des Autos mithelfen muss.

Aber Domenicali ist auch klar, das Räikkönen immer der etwas unterkühlt wirkende und wortkarge "Iceman" bleiben wird. "Jeder hat eine eigene Persönlichkeit und man kann von einem Finnen nicht erwarten, dass er auf Italienisch Witze erzählt und sich zum Clown macht." Das sei aber nicht weiter schlimm, im Gegenteil: "Ich denke sogar, dass die Kombination aus Fernandos leidenschaftlichen Latin-Charakter und Kimis coolen Stil viele Leute anspricht. Vor allem unsere Partner und Sponsoren", sagte Domenicali.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
schließen
schließen

FORMEL 1 - FAHRERWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Sebastian Vettel 397 152512251218252515252525252525252525
2.Fernando Alonso 242 1825425618151210181818812101015
3.Mark Webber 199 818610151218612101518181518
4.Lewis Hamilton 189 101515101215121025152101086122
5.Kimi Räikkönen 183 256181818121018181518106
6.Nico Rosberg 171 1228251025212812641815210
7.Romain Grosjean 132 18215158441515151218
8.Felipe Massa 112 12108154846128211246
9.Jenson Button 73 2101488681642112
10.Nico Hülkenberg 51 411110212884
11.Sergio Perez 49 282424110268
12.Paul di Resta 48 4412626248
13.Adrian Sutil 29 610162121
14.Daniel Ricciardo 20 6141611
15.Jean-Eric Vergne 13 148
16.Esteban Gutierrez 6 6
17.Valtteri Bottas 4 4
18.Pastor Maldonado 1 1
19.Charles Pic 0
20.Max Chilton 0
21.Giedo van der Garde 0
22.Jules Bianchi 0

schließen
schließen

FORMEL 1 - TEAMWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Infiniti Red Bull Racing 596 23431231223337183127354025254325434043
2.Mercedes GP 360 102715128372537122527102216426211412
3.Scuderia Ferrari 354 301033440622231214243026101312141021
4.Lotus F1 Team 315 26142033181210332644153325211218
5.McLaren-Mercedes 122 2210968128811052102720
6.Force India 77 10412612782169
7.Sauber F1 Team 57 4111102121484
8.Scuderia Toro Rosso 33 1614841611
9.Williams F1 Team 5 14
10.Caterham F1 Team 0
11.Marussia F1 Team 0


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal