Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Union Berlin ist Tabellenführer, Fortuna patzt gegen Dynamo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wieder kein Erfolg  

Düsseldorf patzt auch gegen Dresden

15.09.2013, 19:28 Uhr | t-online.de

Union Berlin ist Tabellenführer, Fortuna patzt gegen Dynamo. Kopfballduell zwischen Mickael Pote (li.) von Dynamo Dresden und Düsseldorfs Oliver Fink. (Quelle: dpa)

Kopfballduell zwischen Mickael Pote (li.) von Dynamo Dresden und Düsseldorfs Oliver Fink. (Quelle: dpa)

Fortuna Düsseldorf hat den erhofften Befreiungsschlag verpasst, auch die SpVgg Greuther Fürth musste einen herben Dämpfer einstecken. Während die Fortuna nach dem 1:1 (1:0) gegen Dynamo Dresden in der Tabelle weiter in der unteren Hälfte feststeckt, musste Fürth beim 0:2 (0:2) gegen den VfL Bochum die erste Niederlage der Saison einstecken.

Damit verlor der Bundesliga-Absteiger die Spitzenposition der 2. Bundesliga an Union Berlin, dass im dritten Sonntagsspiel beim FC Ingolstadt mit 1:0 (0:0) siegte.

Klares Chancenplus für die Fortuna

Düsseldorf legte von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Nachdem Dustin Bomheuer, Aristide Bance und Erwin Hoffer in der Anfangsviertelstunde drei gute Chancen für die Fortuna vergaben, brachte Oliver Fink wenig später die Hausherren in Front (18. Minute). Auch im Anschluss war der Bundesliga-Absteiger die stärkere Elf. Erneut Bance und Giannis Gianniotas scheiterten mit einer Doppelchance am starken Dynamo-Keeper Benjamin Kirsten.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Düsseldorf drängte auf den zweiten Treffer, vergab aber immer wieder gute Gelegenheiten. Dieser verschwenderische Umgang mit den Torchancen rächte sich, Tobias Müller traf kurz vor Schluss für Dresden zum Ausgleich (82.). Dresden bleibt trotz des Auswärtspunkts Letzter, während die Fortuna nun auf Rang 15 liegt.

Toller Auftakt für den VfL

Bochum gelang in Fürth ein Start nach Maß. Angreifer Piotr Cwielong traf nach Zuspiel von Paul Freier aus 16 Metern in den Winkel (3.), SpVgg-Keeper Wolfgang Hesl hatte keine Abwehrchance. Mit der zweiten Gelegenheit für die Gäste erhöhte dann Yusuke Tasaka auf 2:0 für die Gäste (25.). Die größte Chance für die Fürther vergab Dominic Drexler, der aus sechs Metern an Bochums Torhüter Andreas Luthe scheiterte.

Im zweiten Durchgang war der VfL darauf bedacht in der Defensive sicher zu stehen und auf Konter zu lauern. Fürth fehlten die Mittel, um das Bollwerk der Gäste zu knacken. So konnten sich die Bochumer am Ende über den verdienten Auswärtserfolg freuen, während die Fürther die Spitzenposition abgeben mussten.

Berlin ist neuer Tabellenführer

Ingolstadt und Union Berlin lieferten sich in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch, klare Torchancen blieben aber Mangelware. Die größte Gelegenheit hatte Tamas Hajnal für den FCI, aber seinen Schuss aus 25 Metern konnte Union-Keeper Daniel Haas gerade so über die Latte lenken. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: Sören Brandy brachte Union nach einer Vorarbeit von Christian Stuff in Führung (48.).

Im Anschluss verwaltete der Hauptstadt-Klub die Führung, Ingolstadt kam kaum in den gegnerischen Strafraum. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich für den FCI vergab Andreas Bucher (65.), ansonsten geriet das Tor der Gäste nicht mehr in Gefahr. Somit löst Union Berlin die Fürther an der Tabellenspitze ab.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal