Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Köln kehrt mit Sieg in Cottbus auf Platz drei zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zurück auf Platz drei  

Köln bleibt auch in Cottbus ungeschlagen

16.09.2013, 22:09 Uhr | t-online.de, dpa, sid

1. FC Köln kehrt mit Sieg in Cottbus auf Platz drei zurück. Die Kölner Spieler bejubeln eines der zahlreichen Tore.  (Quelle: dpa)

Die Kölner Spieler bejubeln eines der zahlreichen Tore. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Köln hat Tabellenplatz drei in der 2. Bundesliga zurückerobert. Die Geißbock-Elf gewann zum Abschluss des siebten Spieltags mit 4:0 (3:0) bei Energie Cottbus und ist damit weiterhin in dieser Saison ungeschlagen. Für die Lausitzer war es hingegen die dritte Partie ohne Sieg. Sie finden sich nun auf Platz 13 der Tabelle wieder.

Vor 10.406 Zuschauern im Stadion der Freundschaft eröffnete Patrick Helmes in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr zum FC in der zweiten Minute den Torreigen. Der Stürmer Anthony Ujah (8./28.) legte nach. Den Schlusspunkt setzte dann in der 67. Minute Slawomir Peszko.

Almer an zwei Gegentreffern nicht schuldlos

Über fünf Jahre nach seinem letzten Tor für die Kölner im Mai 2008 gegen Augsburg gelang Helmes, der als Last-Minute-Einkauf vom VfL Wolfsburg gekommen war, ein perfektes Debüt. Einen Schuss von Ujah bugsierte Energie-Schlussmann Robert Almer direkt vor die Füße von Helmes, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu bugsieren.

Sechs Minuten später war der der frühere Nationalspieler Helmes, der nach gut einer Stunde ausgewechselt wurde, Vorbereiter für den Nigerianer Ujah. Und wie beim 0:1 sah Österreichs Nationaltorhüter Almer, der jüngst gegen Deutschland noch stark gespielt hatte, beim 0:3 durch Ujah schlecht aus.

Peszko trifft in Cottbuser Drangphase

Cottbus kam mit Wut aus der Kabine und übernahm die Initiative, doch die zahlreichen Möglichkeiten blieben ungenutzt. Der rotgesperrte Top-Torjäger Boubacar Sanogo fehlte dem FC Energie an allen Ecken und Enden. Mitten in der Drangphase der Cottbuser traf der eingewechselte Peszko zum Endstand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal