Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Platinis Idee wird Wirklichkeit - Erste europaweite EM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Platinis Idee wird Wirklichkeit - Erste europaweite EM

20.09.2013, 11:20 Uhr | dpa

Platinis Idee wird Wirklichkeit - Erste europaweite EM. Michel Platini ist zufrieden, seine Idee nimmt Gestalt an.

Michel Platini ist zufrieden, seine Idee nimmt Gestalt an. (Quelle: dpa)

Dubrovnik (dpa) - Michel Platinis Idee nimmt Formen an. 32 Länder haben sich als Gastgeber für die Fußball-Europameisterschaft 2020 beworben. Der Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) darf sich für seinen Vorstoß bestätigt sehen.

Der bisherige Weg in Richtung einer EM der Metropolen:

30. Juni 2012: UEFA-Präsident Michel Platini überrascht kurz vor dem Ende der EM in Polen und der Ukraine mit einer revolutionären Idee. 2020 - im Jahr des 60-jährigen Jubiläums der Europameisterschaft - soll das Turnier statt in einem oder zwei Ländern in mehreren Staaten stattfinden.

13. November 2012: Der DFB begrüßt die Pläne für eine EM 2020 in mehreren Ländern.

06. Dezember 2012: Das Exekutivkomitee der UEFA entscheidet auf seiner Sitzung in Lausanne, dass die EM in acht Jahren "in verschiedenen Metropolen" Europas ausgetragen werden soll.

25. Januar 2013: Das Exekutivkomitee der UEFA beschließt in Nyon erste Details. Das Turnier 2020 wird in 13 Städten über den Kontinent verteilt stattfinden. In zwölf Gastgeberländern wird es ein Stadion geben, in dem jeweils drei Vorrundenspiele und eine Partie der K.o.-Runde ausgerichtet werden. Beide Halbfinals und das Endspiel werden in einem 13. Land gespielt. Bis September 2013 müssen die Bewerbungen eingereicht werden, ein Jahr später erfolgt die Vergabe.

28. März 2013: Die UEFA legt das komplizierte Bewerbungsverfahren offiziell fest. Das Exekutivkomitee beschließt auf der Sitzung in Sofia, dass die Spiele in insgesamt 13 europäischen Städten in zwölf Standardpakete mit je drei Gruppenspielen und einer Achtel- oder Viertelfinal-Begegnung sowie ein Paket mit den Halbfinals und dem Endspiel unterteilt werden.

3. Mai 2013: Der DFB entscheidet, dass er sich sowohl für das Vorrunden- als auch für das Finalpaket bewirbt. Dabei will der DFB aber nicht eine Kampfkandidatur gegen die Türkei um das Finalpaket führen. Dies hängt noch davon ab, ob die Türkei den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2020 bekommt. Ist dies der Fall, kommt die Türkei für die Finalspiele nicht infrage.

31. Mai 2013: Der DFB teilt mit, dass Berlin und München ihre Bewerbung beim Verband fristgerecht eingereicht haben. Dortmund verzichtet dagegen auf eine Kandidatur.

30. August 2013: Das DFB-Präsidium entscheidet, dass sich Deutschland mit München um ein Spielepaket für die EM bewirbt. Deutschland möchte mit der bayerischen Metropole entweder eine Vorrundengruppe plus ein K.o.-Spiel oder das Endspiel plus beide Halbfinal-Partien ausrichten.

07. September 2013: Istanbul unterliegt Tokio im Kampf um Olympia 2020. Das entscheidet das Internationale Olympische Komitee in Buenos Aires.

18. September 2013: Die Türkei pocht auf das Finalpaket für die EM 2020. Laut Emre Alkin, dem Generalsekretär des türkischen Verbandes, habe UEFA-Präsident Michel Platini der Türkei dies versprochen.

20. September 2013: Die UEFA gibt nach der Sitzung der Exekutive in Dubrovnik bekannt, dass sich 32 Länder als Gastgeber für die EM 2020 beworben haben.

Der weitere Fahrplan:

April/Mai 2014: Einreichung der Bewerbungsunterlagen und Beginn der Evaluationsphase September 2014: Wahl der Austragungsstädte durch das UEFA-Exekutivkomitee

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal