Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga am Samstag: BVB stolpert in Nürnberg - Bayern holt auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga 6. Spieltag  

Bayern ganz stark - BVB stolpert

22.09.2013, 08:14 Uhr | t-online.de

Bundesliga am Samstag: BVB stolpert in Nürnberg - Bayern holt auf. Jubel beim FC Bayern München. (Quelle: Reuters)

Jubel beim FC Bayern München. (Quelle: Reuters)

Der FC Bayern kommt immer besser in Form. Beim FC Schalke 04 gewannen die Münchner nach einer starken Leistung mit 4:0 (2:0). In der Tabelle schließt der Titelverteidiger als 2. zum Tabellenführer BVB auf, Schalke dümpelt im Mittelfeld auf Rang zwölf.

Borussia Dortmund ist dagegen nach der bitteren Champions-League-Niederlage in Neapel erneut gestolpert. Beim 1. FC Nürnberg konnte der BVB am 6. Spieltag seine beeindruckende Serie in der Liga nicht ausbauen und verpasste mit einem 1:1 (0:1) den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Nürnberg wartet weiterhin auf den ersten Dreier der Saison.

Der SV Werder Bremen hat derweil das 99. Nord-Derby für sich entschieden. Das Team von Robin Dutt schlug den Hamburger SV mit 2:0 (1:0). Dabei erzielte Nils Petersen beide Tore für den SV Werder. Unter Interimstrainer Rodolfo Cardoso rutscht der HSV weiter in die Krise und in der Tabelle auf Platz 16.

Leverkusen schießt Mainz ab

Bayer Leverkusen hat die deutliche 2:4-Pleite in der Champions League gegen Manchester United gut verdaut und gegen den FSV Mainz 05 mit einem überzeugenden 4:1 (3:0) Wiedergutmachung betrieben. Für die Rheinhessen gab es nach drei Siegen zum Saisonauftakt nun die dritte Niederlage in Folge.

Der VfL Wolfsburg bleibt indes auch nach dem Spiel gegen Hoffenheim zu Hause ungeschlagen. Ohne seinen Star-Einkauf Luiz Gustavo, der schon zum zweiten Mal seit seinem Wechsel von Triple-Sieger Bayern München eine Gelb-Rot-Sperre absitzen musste, siegte der VfL mit 2:1 (1:1). Ivica Olic brachte die Gastgeber mit zwei Treffern nach Rückstand zurück auf die Siegerstraße.

Hannover gewinnt Verfolgerduell

Auch Hannover 96 bleibt zu Hause weiterhin eine Macht. Das Team von Trainer Mirko Slomka schlug den FC Augsburg mit 2:1 (0:0). Szabolcs Huszti bescherte den Hanseaten durch einen Elfmeter in der 89. Minute den Sieg.

Weiter sieglos ist Eintracht Braunschweig, das am Freitag 1:4 in Gladbach verlor.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal