Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-EM 2013: Deutschland steht im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dritter Sieg im dritten Spiel  

Deutschland marschiert ins Viertelfinale

22.09.2013, 17:18 Uhr | dpa

Volleyball-EM 2013: Deutschland steht im Viertelfinale . Denis Kaliberda und seine Teamkollegen ziehen ohne Niederlage ins Viertelfinale ein.  (Quelle: dpa)

Denis Kaliberda und seine Teamkollegen ziehen ohne Niederlage ins Viertelfinale ein. (Quelle: dpa)

Der Viertelfinal-Einzug ist perfekt: Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat auch ihr drittes Gruppenspiel bei der EM gewonnen und steht damit direkt in der Runde der besten Acht. Gegen Tschechien siegte das deutsche Team ungefährdet mit 3:0 (25:13, 25:23, 25:20). Zuvor hatte die deutsche Mannschaft sensationell Russland (3:0) und Bulgarien (3:2) geschlagen. Nach zwei freien Tagen findet am Mittwoch das Viertelfinale in Danzig statt. Es geht gegen den Sieger der Begegnung zwischen Gastgeber Polen und Bulgarien. Dann wird eventuell auch wieder Kapitän Jochen Schöps dabei sein, der die ersten Spiele wegen einer Bauchmuskelverletzung verpasste. Außer Deutschland sind auch Belgien, Frankreich und Finnland schon im Viertelfinale.

"Ich bin unglaublich stolz auf diese fantastischen Jungs", sagte Bundestrainer Vital Heynen und meinte schmunzelnd: "Wir müssen jetzt unseren Freundinnen und Frauen erklären, dass wir ein paar Tage später nach Hause kommen." Mit dieser Mannschaft sei alles möglich.

Die deutschen Schmetterkünstler gingen beim dritten Spiel in drei Tagen konzentriert zu Werke. Vor allem die Aufschläge kamen gut. Der Lohn war eine 11:4-Führung nach wenigen Minuten.


Kein Mittel gegen Grozer und Fromm

Insbesondere Georg Grozer bot im Gegensatz zum 3:2-Krimi gegen Bulgarien vom Vortag eine verbesserte Vorstellung. Auch gegen Jungstar Christian Fromm fanden die Tschechen, die riesige Schwierigkeiten in der Annahme hatten, kein Mittel. Fast im Vorbeigehen sicherte sich das Team Durchgang eins mit 25:13.

Deutschland nahm den Kontrahenten weiter nicht auf die leichte Schulter, doch die Tschechen kamen immer besser ins Spiel und nutzten die Unsicherheiten im DVV-Spiel aus. Lange liefen die Heynen-Schützlinge einem Rückstand hinterher, mit drei Zählern in Serie von Grozer, Marcus Böhme und Denis Kaliberda glichen sie aber zum 18:18 aus. Nach der ersten Führung zum 22:21 gaben sie den Satz nicht mehr her.


Harter Kampf im dritten Satz

Im dritten Durchgang sorgte die DVV-Auswahl schnell für klare Verhältnisse und lag schon mit 11:7 vorne. Tschechien kämpfte sich aber zurück und führte sogar mit 18:17. Grozer & Co. gewannen aber verdient auch Abschnitt drei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal