Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ringer Stäbler feiert WM-Bronze bis zum Sonnenaufgang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ringen  

Ringer Stäbler feiert WM-Bronze bis zum Sonnenaufgang

23.09.2013, 12:13 Uhr | dpa

Ringer Stäbler feiert WM-Bronze bis zum Sonnenaufgang. Frank Stäbler feierte ausgelassen seine Bronzemedaille bei der Ringer-WM in Budapest.

Frank Stäbler feierte ausgelassen seine Bronzemedaille bei der Ringer-WM in Budapest. (Quelle: dpa)

Budapest (dpa) - Die Umarmung mit Freundin Sandra fiel besonders innig aus. Vor drei Jahren waren Ringer Frank Stäbler und sie bei einem schweren Autounfall in der Nähe von Dortmund fast ums Leben gekommen.

Der Fahrer war damals hinter dem Steuer eingeschlafen. Das Auto flog über die Leitplanke und überschlug sich auf einer Wiese mehrfach. Nun feierten beide ausgelassen im Budapester Club "Instant" die WM-Bronzemedaille mit der gesamten deutschen Delegation - bis früh um sieben Uhr die Sonne über der Donau aufging. Am Nachmittag ging es weiter nach Frankfurt/Main und dann direkt zum Empfang nach Musberg.

"Ich hatte mir diese Medaille so sehr gewünscht, daher war die Feier mit der kompletten Mannschaft auch so einzigartig", meinte Stäbler leicht übermüdet. Am Tag zuvor fuhren seine Emotionen noch Achterbahn. Erst die Ungerechtigkeiten im verlorenen Viertelfinalkampf gegen den Russen Islam-Beka Albiew (0:8), dann der 5:2-Sieg im kleinen Finale gegen den Aserbaidschaner Hasan Aliyew im Limit bis 66 Kilogramm und schließlich der Gang zur Siegerehrung: Als die ungarischen Organisatoren den Song "Gonna fly now" aus den Rocky-Filmen auflegten, "war es einfach nur ein Gänsehaut-Moment. Es war ein unglaubliches Gefühl, immerhin trainierte ich in der WM-Vorbereitung nach dieser Musik", meinte Stäbler, während Mama Michaela auf der Tribüne Freudentränen vergoss.

Die Wut über die umstrittene Kampfrichterentscheidung, die dem Europameister von 2012 den Weg ins Finale verbaut hatte, war am Tag danach noch nicht komplett verflogen. "Die Bronzemedaille bei Frank hat einen goldenen Glanz. Die Vorkommnisse im Viertelfinale hinterlassen bei jedem fairen Sportsmann einen mehr als faden Beigeschmack. Das Ringen hat in den letzten Monaten sehr viel richtig gemacht. So lange aber manche Kämpfe noch immer nicht auf der Matte entschieden werden, muss weiter ein kritischer Blick auf diesen tollen Sport gerichtet werden", sagte Stäbler-Manager Jens Zimmermann der Deutschen Presse-Agentur.

Nach einem Ausheber des Russen konterte Stäbler und zwang den Kontrahenten kurzzeitig auf die Schulter, die Wertung dafür blieb jedoch aus. Das Kampfgericht erkannte die Punkte Stäblers wegen Beinarbeit nicht an, gab ihm sogar eine Verwarnung und dem Russen noch zwei Punkte oben drauf.

Auf der Party waren die Vorkommnisse kurzzeitig vergessen. Physiotherapeut Klaus Schrenker musste nach der einzigen WM-Medaille im deutschen Team seine Wette einlösen. Der 51 Jahre alte Schrenker demonstrierte einen perfekten Spagat zwischen zwei aufgestellten Stühlen und war neben Stäbler der Held des Abends.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal