Sie sind hier: Home > Sport >

Dortmund, Bayern und Leverkusen geben sich keine Blöße

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 7. Spieltag  

BVB spielt groß auf - Müller erlöst den FC Bayern

29.09.2013, 11:10 Uhr | t-online.de

Dortmund, Bayern und Leverkusen geben sich keine Blöße. Dortmunds Spieler dürfen sich gegen Freiburg über fünf Treffer freuen. (Quelle: dpa)

Dortmunds Spieler dürfen sich gegen Freiburg über fünf Treffer freuen. (Quelle: dpa)

Das Spitzentrio gab sich keine Blöße: Doch während Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen am 7. Spieltag der Bundesliga ihre Heimaufgaben souverän lösten, musste der FC Bayern ein hartes Stück Arbeit verrichten.

Gegen den VfL Wolfsburg taten sich sich die Münchner extrem schwer und enttäuschten vor allem spielerisch. Thomas Müller (63.) erlöste den Rekordmeister und sicherte den 1:0-Sieg. Die Bayern sind damit weiter punktgleich mit Spitzenreiter Dortmund.

Die Borussia hatte im Gegensatz zu ihrem großen Rivalen richtig Spaß am Fußball. Der Tabellenführer spielte den SC Freiburg phasenweise an die Wand und gewann klar und deutlich mit 5:0 (2:0). Die Spieler des Spiels waren Marco Reus und Robert Lewandowski, die jeweils doppelt trafen. Freiburgs Fallou Diagne flog nach einer Notbremse schon in der ersten Halbzeit (45.) vom Platz.

Leverkusen bleibt oben dran

Am Spitzenduo dran bleibt derweil Bayer Leverkusen. Gegen Hannover 96 hatte der Tabellendritte wenig Probleme. 2:0 (2:0) hieß es am Ende.

Mit einem Punktgewinn endete das Debüt von Bert van Marwijk auf der Trainerbank des HSV. Die Hanseaten konnten beim 2:2 (1:1) bei Eintracht Frankfurt zweimal einen Rückstand ausgleichen.

Allagui zerlegt seinen Ex-Klub

Hertha BSC hat indes in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen Mainz 05 gewannen die Berliner mit 3:1 (0:1). Ausgerechnet der ehemalige Mainzer Sami Allagui wurde als Doppeltorschütze zum Mann des Tages. Ein unterhaltsames Spiel entwickelte sich in Sinsheim: Schon nach 16 Minuten waren zwischen Hoffenheim und Schalke drei Tore gefallen. Am Ende hieß es 3:3 (1:3).

Im Freitagsspiel hatten sich der FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach 2:2 (1:1) getrennt. Für die Gäste war es der erste Auswärtspunkt der Saison.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal