Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Düsseldorf nur Remis, Union siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wieder kein Sieg  

Blick der Fortuna geht weiter nach unten

28.09.2013, 14:59 Uhr | dpa, t-online.de

2. Liga: Düsseldorf nur Remis, Union siegt. Odise Roshi vom FSV Frankfurt (li.) und Düsseldorfs Cristian Ramirez kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Odise Roshi vom FSV Frankfurt (li.) und Düsseldorfs Cristian Ramirez kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Fortuna Düsseldorf kommt einfach nicht in Schwung. Auch nach dem neunten Spiel der Zweitliga-Saison müssen die mit großen Ambitionen gestarteten Rheinländer den Blick eher nach unten als nach oben richten. Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen den FSV Frankfurt steht der Bundesliga-Absteiger im Unterhaus gerade einmal einen Punkt vor dem Relegationsrang. Diesen belegt aktuell der SC Paderborn, der sich im zweiten Samstagsspiel dem 1. FC Union Berlin mit 0:3 (0:1) geschlagen geben musste.

Die Berliner schlossen dank der Treffer des ehemaligen Paderborners Sören Brandy (41./79.) und Torsten Mattuschka (85.) nach Punkten zu Spitzenreiter 1. FC Köln und Verfolger SpVgg Greuther Fürth (alle 17) auf. Die Fürther haben am Montag aber zum Abschluss des Spieltags in der Partie gegen Dynamo Dresden die Chance, den ersten Tabellenplatz zurück zu erobern.

Union nutzt Fehler

In dem zerfahrenen Match in Paderborn scheute Union lange das Risiko und beschränkte sich auf die Defensive. Den Gastgebern fehlten die Einfälle, um für Torgefahr zu sorgen. Souveräner präsentierten sich die Berliner, die geduldig auf Fehler der Hausherren warteten und damit erfolgreich waren. Ausgerechnet der frühere Paderborner Brandy nutzte den ersten Torschuss der Gäste zur Führung. Paderborn war nach dem Seitenwechsel zwar etwas präsenter. Brandy mit seinem zweiten Treffer und Mattuschka schafften aber die Entscheidung zugunsten der Berliner. "Für uns war es ein wichtiger Auswärtssieg, um oben dranzubleiben. Aus dem Nichts machen wir das 1:0, danach lief das Spiel besser für uns", äußerte Brandy.

Kaum Gelegenheiten in Düsseldorf

In Düsseldorf gab es von den 30.254 Zuschauern nach Spielende ein Pfeifkonzert. Zwar hatte Fortuna-Regisseur Lewan Kenia, der nach 15 Minuten nur den Pfosten traf, die beste Chance der Partie. Ansonsten taten sich die Düsseldorfer gegen defensiv gut organisierte Frankfurter erneut schwer und kamen kaum zu Gelegenheiten.

Nach dem Seitenwechsel schnürten die Gastgeber den FSV zwar phasenweise in dessen Hälfte ein, viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten verhinderten aber wirklich gefährliche Aktionen. Auf der Gegenseite vergab Matthew Leckie in der 76. Minute den möglichen Sieg für Frankfurt, der Schuss des Stürmer strich um Zentimeter am Düsseldorfer Tor vorbei. In der 88. Minute wurde den Rheinländern zudem ein möglicher Handelfmeter verweigert, Manuel Konrad war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen.

"Für ein Auswärtsspiel haben wir gut mitgespielt, hatten gute Chancen. Wir haben uns den Punkt verdient", sagte FSV-Trainer Benno Möhlmann. Fortuna-Stürmer Stefan Reisinger war dagegen alles andere als zufrieden: "Das ist ärgerlich, wir haben mehr erwartet. Wir wollten nach dem Punkt bei St. Pauli nachlegen, das ist uns nicht gelungen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal