Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Südkorea: Taifun bedroht Formel-1-Rennen in Yeongam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beeinträchtigungen erwartet  

Taifun bedroht F1-Rennen in Südkorea

02.10.2013, 14:10 Uhr | dpa

Großer Preis von Südkorea: Taifun bedroht Formel-1-Rennen in Yeongam. Bereits 2010 mussten Sebastian Vettel und Co. in Südkorea mit widrigen Bedingungen kämpfen. (Quelle: Reuters)

Bereits 2010 mussten Sebastian Vettel und Co. in Südkorea mit widrigen Bedingungen kämpfen. (Quelle: Reuters)

Der Taifun "Fitow" bedroht den Großen Preis von Südkorea. Meteorologen der südkoreanischen Wetterbehörde gehen davon aus, dass das Training für den Formel-1-Grand-Prix in jedem Fall beeinträchtigt wird. "Ob nun direkt oder indirekt, einen Einfluss wird der Taifun haben", sagte ein Sprecher.

Fitow befindet sich derzeit östlich der Philippinen und bewegt sich in Richtung der koreanischen Halbinsel. Dort soll am Wochenende das 14. Rennen der diesjährigen Formel-1-Saison (Sonntag ab 7.45 Uhr im Liveticker von t-online.de) stattfinden.

"Pläne für Sicherheitsvorkehrungen"

In Yeongam werden derweil die Formel-1-Vorbereitungen fortgesetzt. "Wir machen Pläne für Sicherheitsvorkehrungen", sagte ein Sprecher des Veranstalters. Für Sonntag würden Regen und Wind erwartet.

Die südkoreanische Zeitung "Korea Herald" berichtete, es sei extrem selten, dass ein Taifun noch im Oktober die koreanische Halbinsel treffe. Das letzte Mal habe es das 1998 gegeben und insgesamt erst viermal seit 1950. 2010 hatten starke Regenfälle in Südkorea das Formel-1-Rennen beeinträchtigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal