Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

IOC hat Armstrongs Olympia-Medaille zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

IOC hat Armstrongs Olympia-Medaille zurück

02.10.2013, 13:17 Uhr | dpa

IOC hat Armstrongs Olympia-Medaille zurück. Lance Armstrong musste seine Bronzemedaille von Sydney an das IOC zurückgeben.

Lance Armstrong musste seine Bronzemedaille von Sydney an das IOC zurückgeben. Foto: Ed Oudenaarden. (Quelle: dpa)

Lausanne (dpa) - Nach monatelanger Warterei hat das IOC die Olympia-Medaille des ehemaligen Rad-Superstars Lance Armstrong wieder in eigenem Besitz.

Nachdem der Texaner mit einer lebenslangen Dopingsperre bestraft wurde, hatte ihn das Internationale Olympische Komitee (IOC) aufgefordert, seine bei den Spielen 2000 in Sydney gewonnene Bronzemedaille zurückzugeben.

Vor knapp zwei Wochen gab Armstrong die Medaille beim Nationalen Olympischen Komitee der USA (USOC) ab, nun bestätigte das IOC den Eingang. "Wir haben sie", erklärte IOC-Sprecher Mark Adams. Damit gehe "ein trauriges Kapitel" zu Ende. Die Ringe-Organisation hatte bereits zuvor entschieden, die Bronzemedaille nicht an einen anderen Fahrer weiterzugeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal