Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Renngericht macht Meandre zum Sieger im Europa-Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Renngericht macht Meandre zum Sieger im Europa-Preis

02.10.2013, 19:34 Uhr | dpa

Köln (dpa) - Der tschechische Hengst Meandre ist nach einem Urteil des Renngerichts des Galopper-Dachverbandes wieder Sieger des Preises von Europa, der vor anderthalb Wochen in Köln entschieden wurde.

In einer Berufungsverhandlung wurde die Disqualifikation des Pferdes wieder aufgehoben. Die ebenfalls erfolgte Zurückstufung des damals zweitplatzierten Empoli wurde hingegen aufrechterhalten.

Meandre und Empoli waren in einer kontrovers diskutierten Entscheidung der Rennleitung am Tag des Rennens wegen Behinderung des Vierten Earl of Tinsdal zurückgestuft worden. Während nun Meandres Behinderung nur als leicht und nicht rennentscheidend angesehen wurde, wurde die von Empoli ausgehende Störung als gravierend eingestuft. Meandre wurde der Sieg des Rennens damit nachträglich wieder zugesprochen. Dahinter platzierten sich nach dem jetzt gültigen Urteil Vif Monsieur, Earl of Tinsdal und Empoli.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017