Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Hannover 96 trennt sich unentschieden von Hertha BSC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Hannover 96 verpasst den Heimrekord

04.10.2013, 22:26 Uhr | dpa

Bundesliga: Hannover 96 trennt sich unentschieden von Hertha BSC. Herthas Johannes van den Bergh kommt gerade noch vor Hannovers Artur Sobiech an den Ball. (Quelle: dpa)

Herthas Johannes van den Bergh kommt gerade noch vor Hannovers Artur Sobiech an den Ball. (Quelle: dpa)

Freistoßspezialist Ronny hat Hannovers Heimserie beendet. Der eingewechselte Brasilianer rettete Aufsteiger Hertha BSC mit seinem Treffer in der 81. Minute das 1:1 (0:1) und sorgte so für den ersten Punktverlust von Hannover 96 in der fünften Partie im eigenen Stadion. Routinier Christian Schulz (23.) hatte den Tabellenvierten der Bundesliga vor 46.500 Zuschauern in Führung gebracht. Durch das Remis zum Auftakt des achten Spieltages droht Hannover den Kontakt zum Spitzentrio zu verlieren.

In einer über weite Strecken enttäuschenden Partie, die von Fehlpässen geprägt war und nur ganz selten das Prädikat Spitzenspiel verdiente, beklagte Hannover kurz vor der Pause weiteres Verletzungspech. Angreifer Didier Ya Konan knickte um und mit einer Blessur am linken Sprunggelenk ausgewechselt werden musste. "Es sieht nicht so aus, als wenn es eine Kleinigkeit wäre", sagte Hannovers Sportdirektor Dirk Dufner zur Pause im TV-Sender Sky. In Mame Diouf fehlt den Niedersachsen bereits ein angeschlagener Stürmer.

Eine blasse Vorstellung lieferte bei 96 Rückkehrer Jan Schlaudraff, der nur wenig für den Aufbau leisten konnte und nach der Pause auch im Sturmzentrum blass blieb. Der Routinier durfte nach nur 64 Minuten Einsatzzeit in dieser Saison erstmals von Beginn an ran. Zunächst machte er aber nur durch eine Gelbe Karte auf sich aufmerksam, die er sich bereits nach sechs Minuten für ein Foul an der Mittellinie einhandelte. Nach knapp einer Stunde Spielzeit musste Schlaudraff für Leonardo Bittencourt Platz machen.

Schulz lässt Kraft keine Chance

Wirkungsvoller präsentierte sich in Christian Schulz ein weiterer 96-Akteur, der bisher kaum zum Zuge gekommen war. Der Abwehrmann, der nur wegen der Grippe-Erkrankung von Salif Sané in die Innenverteidigung gerückt war, spielte defensiv einen soliden Part und brachte seine Mannschaft ausgerechnet in der stärksten Phase der Berliner in Führung. Nach einer zu kurz geratenen Kopfballabwehr von Hajime Hosogai zog Schulz von der Strafraumgrenze unhaltbar für Hertha-Keeper Thomas Kraft ab.

Bis dahin hatte die Hertha den wesentlich stärkeren Eindruck hinterlassen. Der auswärts sieglose Neuling trat mutig und zweikampfstark auf und setzte auch das erste offensive Achtungszeichen durch Nico Schulz (19.). Dessen 20-Meter-Schuss konnte 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler nicht festhalten, doch der nachsetzende Sami Allagui verpasste den Abpraller.

Ronny knipst mit 119 Stundenkilometern

Nach Wiederbeginn erhöhten die Berliner das Tempo und setzten die nachlassenden Niedersachsen gehörig unter Druck. In der 58. Minute beklagten die Gäste Pech, als Änis Ben-Hatira nach Zuspiel von Adrian Ramos am Pfosten scheiterte. Hannover verlor zusehends die Kontrolle über das Spiel und blieb auch in den Zweikämpfen meist zweiter Sieger. Mit einem Kopfball verpasste Artur Sobiech (69.) dennoch die Chance, das erlösende 2:0 zu erzielen.

Auf der Gegenseite vergab Ramos frei vor dem Tor das mögliche 1:1 (72.), ehe der eingewechselte Ronny mit seinem ersten Ballkontakt doch für das verdiente Remis sorgte. Dabei zimmerte der Brasilianer einen Freistoß aus 20 Metern mit 119 Kilometern pro Stunde in die Maschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal