Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Torhungriger HSV verlässt die Abstiegszone - Lasogga mit Hattrick

...

Spielbericht  

Torhungriger HSV verlässt die Abstiegszone - Lasogga mit Hattrick

06.10.2013, 17:24 Uhr | dpa

Bundesliga: Torhungriger HSV verlässt die Abstiegszone - Lasogga mit Hattrick. Nürnbergs Makoto Hasebe (li) kämpft mit dem Hamburger Milan Badelj um den Ball. (Quelle: dpa)

Nürnbergs Makoto Hasebe (li) kämpft mit dem Hamburger Milan Badelj um den Ball. (Quelle: dpa)

Mit einem Blitz-Hattrick binnen acht Minuten hat Pierre-Michel Lasogga den Hamburger SV von den Abstiegsrängen in der Bundesliga geschossen. Bei der 5:0 (1:0)-Gala der Hanseaten beim Kellerkonkurrenten 1. FC Nürnberg trumpfte der deutsche U 21-Nationalspieler groß auf - und machte den ersten Sieg unter der Regie des neuen Trainers Bert van Marwijk perfekt.

Neben Lasogga (59./62./67. Minute) beteiligten sich vor 38.042 Zuschauern auch Rafael van der Vaart (17.) und Tolgay Arslan (74.) an dem munteren Wettschießen gegen harmlose Franken, die die höchste Heimniederlage seit Oktober 1998 (1:5 gegen 1860 München) kassierten. Das Team von FCN-Coach Michael Wiesinger wartet nach acht Spieltagen noch immer auf den ersten Saisonerfolg - nicht zuletzt gerät der Trainer selbst zunehmend in Erklärungsnot.

Kiyotake kann keine Impulse setzen

Die vor Wochenfrist in Bremen mit einem Punkt belohnte Maßnahme von Wiesinger, zwei Angreifer aufzubieten, zahlte sich gegen den cleveren HSV nicht aus. Josip Drmic und Tomas Pekhart blieben als Doppelspitze ohne Durchschlagskraft. Zudem kamen aus dem Mittelfeld kaum Impulse, weil Hiroshi Kiyotake als Ideengeber seiner Form aus der vergangenen Saison noch immer hinterherläuft.

Wesentlich effektiver agierten die Hamburger, die unter van Marwijk deutlich an Sicherheit gewonnen haben und in van der Vaart einen stets anspielbereiten Akteur in ihren Reihen hatten. Der Niederländer glänzte als Torschütze und Vorbereiter. Zum Matchwinner aber wurde Lasogga, dem in seinem vierten Spiel für die Hanseaten einer der schnellsten Hattricks der Bundesliga-Geschichte gelang.

Van der Vaart eröffnet den Torreigen

Schon in der 8. Minute hatte Lasogga nach Zuspiel von van der Vaart freie Bahn zum Nürnberger Tor, doch Raphael Schäfer parierte den schwachen Schuss. Die Franken kamen drei Minuten später erstmals gefährlich vor den Kasten von René Adler, doch der Kopfball von Tomas Pekhart nach Timothy Chandlers Flanke verfehlte sein Ziel.

Als sich wenig später niemand für den in der Spitze aufgetauchten van der Vaart zuständig fühlte, geriet der Club zum sechsten Mal in dieser Saison mit 0:1 in Rückstand. Unbedrängt jagte der Niederländer eine Flanke von Heiko Westermann per Scherenkick in die Maschen. Fortan kontrollierten die Hanseaten die Begegnung auch ohne zu glänzen. Einen Freistoß von Hakan Calhanoglu meisterte Schäfer (28.), auf der Gegenseite zögerte Pekhart zu lange beim Abschluss (39.).

Lasogga nutzt Nilssons Fehler

Mit Wiederbeginn bemühten sich die Hausherren zwar um druckvolleres Spiel, doch die Anstrengungen erwiesen sich rasch als Strohfeuer, denn die besseren Möglichkeiten besaßen weiter die Hamburger. In der 52. Minute köpfte Marcell Jansen einen Eckball von van der Vaart um Zentimeter über die Latte.

Dann leitete der Niederländer mit einem präzisen Pass auf Lasogga die Entscheidung ein. Der frühere Berliner traf unhaltbar in die lange Ecke und legte wenig später mit dem dritten Tor nach, als er nach einem Eckball schneller reagierte als die Nürnberger Abwehr. Doch damit nicht genug für die konsternierten Franken: Nach Per Nilssons haarsträubendem Fehlpass in die Beine von Lasogga legte der Angreifer nach und vollendete seinen Hattrick innerhalb von nur acht Minuten. Als Schäfer danach außerhalb seines Strafraums klären wollte, wurde er von Arslan mit einem Heber ins leere Tor zum fünften Mal überwunden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Laufschuhe, Funktionswäsche, LCD-Sportuhr u.v.m.
Immer in Bewegung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Die neue Mode nimmt Kurs auf den Frühling
versandkostenfrei bestellen bei GERRY WEBER
Neuheiten bei GERRY WEBER
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018