Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA sperrt Funktionär Fernando lebenslang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA sperrt Funktionär Fernando lebenslang

09.10.2013, 20:14 Uhr | dpa

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat das frühere Exekutivmitglied Vernon Manilal Fernando aus Sri Lanka lebenslang gesperrt, teilte die FIFA nach einer zweitägigen Anhörung in Zürich mit.

Die Berufungskommission verschärfte damit Fernandos ursprünglich auf acht Jahre festgesetzte Strafe noch einmal deutlich, nachdem sowohl Fernando als auch Untersuchungsleiter Michael J. Garcia gegen die Sperre vorgegangen waren.

Die Kommission begründete ihre Entscheidung mit mehreren Verstößen Fernandos gegen das FIFA-Ethikreglement, nannte aber keine Details. Im Oktober 2012 war ein Untersuchungsverfahren gegen den
Funktionär eingeleitet worden. Medienberichten zufolge soll
er den ehemaligen FIFA-Vizepräsidenten Mohamed bin Hammam auf eine
Reise in die Karibik begleitet haben, bei der es zu Bestechungen
gekommen sein soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal