Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel vor Dominanz-Verlust? Turbo-Ära bereitet Red Bull sorgen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Turbo-Ära  

Red Bull ins Sorge: Verliert Vettel seine Dominanz?

10.10.2013, 12:51 Uhr | sid

Sebastian Vettel vor Dominanz-Verlust? Turbo-Ära bereitet Red Bull sorgen. Sebastian Vettel wird 2014 der Konkurrenz wohl nicht einfach davonfahren. (Quelle: imago/HochZwei)

Sebastian Vettel wird 2014 der Konkurrenz wohl nicht einfach davonfahren. (Quelle: HochZwei/imago)

Die neue Turbo-Ära ab der nächsten Formel-1-Saison bereitet dem Red-Bull-Team um Sebastian Vettel große Sorgen. Der Weltmeister könnte 2014 seine Dominanz verlieren, gab Star-Designer Adrian Newey vor dem Großen Preis von Japan (Sonntag ab 7.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) erstmals zu.

Ob die Aerodynamik-Konzepte von Newey auch in Zukunft die Trumpfkarte Vettels sein werden, ist völlig ungewiss. "Es besteht sehr wohl die Gefahr, dass die neue Saison vom Motor dominiert wird", sagte der 54-jährige Newey im Gespräch mit "Auto Bild Motorsport" auf die Frage, ob er noch den Unterschied ausmachen könne: "Insbesondere zu Beginn, wenn einer der drei Hersteller einen besseren Job machen sollte als die anderen beiden."

Schuld ist das neue Reglement, das die große Bedeutung der Aerodynamik verringern wird - diese war stets der Schlüssel zu den Red-Bull-Erfolgen. Zudem wird vor allem Mercedes durch die Entwicklung der neuen Turbomotoren ein deutlicher Sprung zugetraut, auch Ferrari hofft auf Vorteile gegenüber Red-Bull-Ausrüster Renault.

Wolff: Kampf auf Augenhöhe

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff wies die Favoitenrolle allerdings von sich. "Ich war vor einem Monat in Maranello und habe das Motorenwerk von außen gesehen. Man darf sich nicht vorstellen: deutsche Ingenieurskunst gegen italienische Improvisation und französisches Laisser-faire. Das sind drei Marken, die auf Augenhöhe den besten Motor entwickeln wollen", sagte der 41-Jährige.

Probleme bereiten offenbar allen Herstellern noch die Zuverlässigkeit, "weil der Antrieb komplizierter wird als je zuvor", wie Newey sagt. Renault-Botschafter Alain Prost geht sogar noch weiter: "Wir haben drei Motorenbauer, und keiner davon ist richtig optimistisch", sagte der viermalige Weltmeister aus Frankreich: "Die Standfestigkeit ist im Moment die größte Herausforderung, da muss man ehrlich sein."

Die Autos werden hässlicher

Im kommenden Jahr werden die V8-Motoren, die seit 2006 im Einsatz sind, durch 1,6-Liter V6-Turbomotoren ersetzt. Die Entwicklung der neuen Boliden ist bei allen Teams streng geheim, kaum etwas dringt nach außen.

Fest steht indes, dass die Autos nicht sonderlich schön werden dürften. "Der neue Red Bull wird hässlich. Leider', sagte Newey. Auch das hängt mit den neuen Aerodynamik-Regeln zusammen, wie alle Boliden wird auch der RB10 eine Hakennase haben. "Man wird gewisse familiäre Eigenheiten auch nächstes Jahr wiedererkennen", sagte Newey, der aktuell bereits "vier von fünf Tagen in der Woche am neuen Auto" arbeitet: "Aber der schmalere Heckflügel und die tiefere Nase werden die Autos stark verändern."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal