Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Alonso: Red Bull und Lotus waren "unantastbar"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kapitulation des Spaniers  

Alonso: Red Bull und Lotus "unantastbar"

13.10.2013, 11:20 Uhr | t-online.de

Alonso: Red Bull und Lotus waren "unantastbar". Fernando Alonso gibt im Titelkampf auf. (Quelle: imago/Marca)

Fernando Alonso gibt im Titelkampf auf. (Quelle: imago/Marca)

Es war kein gutes Rennen für Fernando Alonso und Ferrari. Während sein großer Titel-Konkurrent Sebastian Vettel beim Großen Preis von Japan seinen neunten Saisonsieg einfuhr, wurde der Spanier nur Vierter - allerdings mit über 40 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Damit ist die Formel-1-WM zwar auf dem Papier noch nicht entschieden, der Ferrari-Pilot kapituliert angesichts von 90 Punkten Rückstand im Gesamt-Klassement aber trotzdem.

"Der Kampf um den Titel ist noch offen, aber nur noch für ein weiteres Rennen. Selbst wenn Sebastian ab sofort immer ausfällt, müsste ich zugleich alle Rennen gewinnen", sagte Alonso nach dem Rennen. Vettel reicht in den letzten vier Grand Prix bereits ein fünfter Platz, um seinen vierten Triumph in Serie perfekt zu machen.

Alonso: "Eine Frage der Zeit"

Alonso packt deshalb den Rechenschieber ein. "Es ist nur noch eine Frage der Zeit", sagte der Spanier. Er richtet seinen Blick nicht nur auf Vettel und das Red-Bull-Team, die ohnehin in eigenen Sphären fahren. Auch gegen den in Suzuka drittplatzierten Romain Grosjean vom Lotus-Team sei er chancenlos gewesen, so Alonso weiter.

Red Bull und Lotus unantastbar"

"Wir hatten viel Straßenverkehr, aber wohl nicht das Tempo, um es mit den Top drei aufzunehmen", analysierte der Scuderia-Fahrer. "Sie (Red Bull und Lotus; Anm. d. Red.) waren heute unantastbar für uns. Sie verdienen es, auf dem Treppchen zu stehen, denn sie waren einfach schneller."

Deshalb sei der vierte Platz das Maximum dessen gewesen, was für ihn möglich gewesen sei, so Alonso weiter. Dementsprechend fiel dann auch sein Fazit aus: "Insgesamt war es ein gutes Rennen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal