Sie sind hier: Home > Sport >

Wieder keine Sieg für den 1. FC Nürnberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Wieder keine Sieg für den 1. FC Nürnberg

19.10.2013, 17:29 Uhr | dpa

Wieder keine Sieg für den 1. FC Nürnberg. Frankfurts Alex Meier (hinten) bringt Nürnbergs Makoto Hasebe zu Fall. (Quelle: dpa)

Frankfurts Alex Meier (hinten) bringt Nürnbergs Makoto Hasebe zu Fall. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Nürnberg bleibt in der Bundesliga weiter sieglos, hat unter Interimstrainer Roger Prinzen in Frankfurt aber immerhin ein Remis erkämpft. Joker Josip Drmic sicherte den Franken am Samstag vor 50.200 Zuschauern beim 1:1 (0:0) durch seinen Treffer in der 86. Minute zumindest einen Punkt.

Vaclav Kadlec hatte die Eintracht in der 50. Minute in Führung gebracht.

Frankfurt macht das Spiel

In Frankfurt hielten die Franken die Partie bis zum Schluss offen. Zwar waren die Gastgeber die meiste Zeit feldüberlegen, die Gäste agierten aus einer kompakten Defensive heraus aber sehr diszipliniert. Die Eintracht, bei der Alexander Meier und Bastian Oczipka nach langen Verletzungspausen für Takashi Inui und Constant Djakpa in die Startelf gerückt waren, tat sich deshalb im ersten Durchgang sehr schwer.

Lediglich Stefan Aigner (5. Minute) und Tranquillo Barnetta (31.) sorgten für ein wenig Gefahr. Beide scheiterten aber am gut reagierenden Raphael Schäfer im Nürnberger Tor. Zudem hatte der FCN Glück, dass Schiedsrichter Christian Dingert nach einem vermeintlichen Foul von Pinola an Aigner nicht auf Strafstoß für die Hessen entschied (18.).

Meier bedient Kadlec

Kurz nach dem Seitenwechsel gerieten die Nürnberger aber doch in Rückstand. Nach feinem Zuspiel von Meier tauchte Kadlec alleine vor dem Gäste-Tor auf und überwand Schäfer kaltschnäuzig zur Frankfurter Führung. Für den Tschechen war der vierte Saisontreffer im siebten Spiel.

Erst nach dem Rückstand wurden die Franken etwas mutiger. Zunächst wurde Tomas Pekhart nach gut einer Stunde erst im letzten Moment von Oczipka gestoppt, kurz darauf traf Stark mit einem Fernschuss nur die Latte des Frankfurter Gehäuses. Es war bereits der achte Aluminium-Treffer der Nürnberger in dieser Saison.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017