Sie sind hier: Home > Sport >

Düsseldorf erlebt gegen Paderborn ein Debakel

...

Paderborn jubelt  

Saglik schießt die Fortuna ab

26.10.2013, 15:13 Uhr | t-online.de

Düsseldorf erlebt gegen Paderborn ein Debakel. Mahir Saglik bejubelt einen seiner vier Treffer gegen Düsseldorf. (Quelle: dpa)

Mahir Saglik bejubelt einen seiner vier Treffer gegen Düsseldorf. (Quelle: dpa)

Ausgebremst! Nach zwei Siegen in Serie ist der Aufwärtstrend von Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga jäh gestoppt worden. Der Aufstiegskandidat vom Rhein musste sich im Heimspiel gegen den SC Paderborn mit 1:6 (1:2) geschlagen geben und verpasste durch das Debakel den Sprung auf den vierten Tabellenrang. Die Paderborner wiederum schoben sich durch ihren fünften Saisonsieg auf Rang sechs.

Matchwinner für den SCP war Mahir Saglik (28./45.+1/63./70.) mit seinem Viererpack. Den fünften Treffer der Gästen markierte Elias Kachunga (76.). Die Düsseldorfer kamen durch Martin Latka (40.) nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich - ihm unterlief aber auch ein Eigentor (86.), mit dem Latka das Desaster der Fortuna perfekt machte.

"Perfekter Tag" - "Haben uns abschlachten lassen"

"Das war ein perfekter Tag, ich bin überglücklich", sagte Paderborns Matchwinner Saglik mit dem Spielball als Souvenir unter der Arm nach dem Spielschluss. "Einen schwarzen Tag" wollte hingegen Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz, der sich nach dem Abpfiff via Megafon bei den Fortuna-Fans entschuldigte, aus dem Gedächtnis löschen: "Wir haben uns abschlachten lassen, dumme Fehler gemacht und dadurch so viele Gegentore kassiert. Irgendwie müssen wir das schnell abhaken, etwas anderes hilft da nicht." Düsselsdorf Trainer Mike Büskens nannte es "beschämend, was wir heute abgeliefert haben."

Paderborn nutzt Chancen konsequent

Vor 31.827 Zuschauern besiegte Saglik mit seiner Gala die Düsseldorfer fast im Alleingang. Die Fortuna versuchte vergeblich die Spielkontrolle zu übernehmen. Die Paderborner agierten geschickt in der Defensive und nutzten ihre Torchancen konsequent. Die Vorarbeit durch Thomas Bertels verwertete Saglik mit einem schönen Schlenzer zum 1:0. Latka gelang per Kopfball zwar der Ausgleich, doch nach einem Fehler von Cristian Ramirez traf Saglik vor der Pause erneut.

Im zweiten Abschnitt spielte Düsseldorf zu umständlich, um Paderborn in Verlegenheit zu bringen. Stattdessen setzte Saglik seine herausragende Leistung fort und düpierte die unsortierte Fortuna-Abwehr mit zwei weiteren Treffern.

Selbst ein Elfer hilft Frankfurt nicht

Im zweiten Samstagsspiel des zwölften Spieltags fielen derweil keine Treffer. Der FSV Frankfurt und Tabellennachbar VfR Aalen trennten sich mit einem 0:0. Die beste Chance der Partie hatte dabei der Frankfurter Zafer Yelen, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem Handelfmeter an VfR-Torwart Jasmin Fejzic scheiterte (45.+2). Durch das Remis haben beide Teams den möglichen Anschluss an die Spitzengruppe verspielt. Mit je 16 Zählern liegen sowohl die seit sechs Heimspielen ungeschlagenen Frankfurter als auch Aalen weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Vor 3301 Zuschauern begann der VfR besser und hatte in der 8. Minute die Führung auf dem Fuß, Leandro vergab nach einem schönen Spielzug aber aus acht Metern. Anschließend drehte Frankfurt auf und hatte durch Manuel Konrad (13.) und Nils Teixeira (23.) ersten Chancen. Die beste Gelegenheit vergab kurz vor der Pause dann Yelen, dessen schwach geschossener Elfmeter kein Problem für Fejzic war. Robert Lechleiter hatte zuvor den Ball nach einem Freistoß mit der Hand berührt.

In dem über weite Strecken mäßigen Spiel hatte Frankfurt nach der Pause etwas mehr von der Partie, gefährliche Aktionen blieben jedoch die Ausnahme. In der 60. Minute hätte Yelen beinahe doch noch getroffen, sein Kopfball nach einer Ecke von Michael Görlitz flog jedoch einen Meter über das Tor.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Strafft effektiv: die NIVEA Q10 formende Leggings
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Figurstraffend: die NIVEA Q10 Straffende & Formende Leggings
Shopping
Zauberhaftes für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m. im Sale
gefunden auf otto.de
Wäsche gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018