Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel ist Weltmeister: Schumacher, Neuner und Co. gratulieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel holt vierten Titel  

Schumacher, Neuner und Co. gratulieren dem Weltmeister

28.10.2013, 07:36 Uhr | sid

Sebastian Vettel ist Weltmeister: Schumacher, Neuner und Co. gratulieren. Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher freut sich mit Sebastian Vettel über dessen vierten Titel. (Quelle: imago/MIS)

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher freut sich mit Sebastian Vettel über dessen vierten Titel. (Quelle: MIS/imago)

Michael Schumacher und Bernie Ecclestone verneigten sich, Niki Lauda und Helmut Marko fanden es "grandios" - und der geschlagene Fernando Alonso zeigte sich als fairer Verlierer: Nach seinem neuerlichen Triumphzug wurde der überragende Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel förmlich mit Glückwünschen überhäuft. Wegbegleiter, Bewunderer und Gegner zollten dem jüngsten Vierfach-Champion der Königsklasse nach seinem zehnten Saisonsieg beim Großen Preis von Indien jede Menge Respekt.

"Voll verdient" 
Rosberg gratuliert Vettel: "Gigantische Arbeit"

Der Mercedes-Pilot möchte trotzdem im nächsten Jahr angreifen. Video

"Ich habe vor ein paar Tagen noch mit Sebastian telefoniert, jetzt dürfen wir uns gemeinsam freuen. Er ist noch recht jung und macht das einfach grandios. Ich gratuliere!", sagte Rekord-Weltmeister Schumacher bei RTL. Er selbst hatte in seiner langen Karriere insgesamt sieben Titel geholt, spätestens jetzt muss er wohl fürchten, dass Dominator Vettel ihn in ein paar Jahren eingeholt haben wird. Oder vielleicht sogar überholt.

Daran glauben nicht wenige - nicht erst seitdem der vierte WM-Triumph in Serie nun auch rechnerisch feststeht. "Unglaublich, grandios, einfach toll", befand Ex-Weltmeister Niki Lauda. Und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone meinte: "Wahrscheinlich ist Vettel der Beste, den wir je hatten. Jetzt ist es ein bisschen wie bei Roger Federer oder Muhammad Ali - die Leute wollen einfach sehen, wenn er mal geschlagen wird."

Süd-Hessen steht Kopf 
Heppenheim feiert Vettels vierten WM-Titel

Party in der Heimat: Fans bejubeln den alten und neuen F1-Champion. Video

"Wir können auch hart feiern"

Natürlich könnte das im kommenden Jahr passieren, da es unter anderem neue Motoren für die Boliden geben wird und das Regelwerk abgeändert wird. Doch bei Vettels Red-Bull-Rennstall mag daran im Moment des großen Triumphs - immerhin sicherte sich das Team nebenbei erneut auch den Sieg in der Konstrukteurs-Wertung - niemand denken. "Sebastian hat das grandios gemacht", sagte der mächtige Motorsportberater Helmut Marko, der kurz nach dem Rennen eine lange Partynacht ankündigte: "Wir können hart arbeiten, aber wir können auch hart feiern."

Keinen Grund zur guten Laune hatte der in der WM-Gesamtwertung erneut geschlagene Ferrari-Pilot Fernando Alonso - und trotzdem gratulierte er Vettel artig. "Er hat das sehr gut gemacht", sagte der Ex-Champion aus Spanien: "Red Bull war sehr dominant und hat den Titel verdient gewonnen." Nun will man in der Saison 2014 erneut angreifen und die verbleibenden drei Rennen in diesem Jahr nutzen, um den zweiten Platz in der Teamwertung zu holen.

Neuner, Lisicki, Podolski, Nowitzki - alle gratulieren

In Deutschland freuten sich derweil viele andere Sportstars mit Vettel. "Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung!", sagte Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner: "Ich weiß, was es bedeutet, über einen längeren Zeitraum an der Spitze zu stehen. Das ist harte Arbeit." Martin Kaymer, früherer Weltranglistenerster im Golf, meinte: "Der vierte WM-Titel in vier Jahren - und das mit gerade mal 26! Deutschland kann stolz auf Dich sein!"

Via Twitter erhielt der Heppenheimer unter anderem von Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki ("Gratulation an Sebastian Vettel! Wieder Weltmeister!") und Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski ("Was für ein Sportler") Glückwünsche, auch Tennis-Ikone Boris Becker ("Sportlegende") und Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ("Mit 26 schon viermal Weltmeister. Wahnsinn.") gratulierten.

Vettel fehlen die richtigen Worte

Aus Vettels hessischer Heimat meldete sich auch Eintracht Frankfurt, sein erklärter Lieblingsklub in der Bundesliga, zu Wort: "Gratulation an SGE-Fan Sebastian Vettel." Und Vettel selbst? Der 26-Jährige tat sich nach seinem Titelgewinn schwer, die richtigen Worte zu finden: "Es ist eine gewisse Leere in einem, aber es ist unheimlich schön. Das alles einzuschätzen, fällt mir im Moment schwer." Das taten an diesem Tag aber ohnehin gerne andere für ihn.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Macht der vierte WM-Titel Sebastian Vettel zur Legende?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal