Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Cricket-Spieler stirbt nach Kopftreffer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tragischer Unfall  

Cricket-Spieler stirbt nach Kopftreffer

28.10.2013, 11:57 Uhr | sid

Cricket-Spieler stirbt nach Kopftreffer.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Südafrika wurde ein Spieler von einem solchen Cricket-Ball tödlich am Kopf getroffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Südafrika hat sich ein tragischer Todesfall ereignet. Der 32 Jahre alte Darryn Randall wurde in einem Cricket-Spiel einer regionalen Liga mit seinem Klub Old Sebornians gegen die Fort Hare University von einem Ball so schwer am Kopf getroffen, dass er im Krankenhaus verstarb. Randall hatte 2009 für Border in der höchsten Liga des Landes gespielt.

Es war nicht der erste Todesfall im Cricket. Bereits 1998 war der Inder Raman Lamba in einem Spiel gegen Bangladesh ums Leben gekommen.

Der Cricket-Ball wiegt rund 160 Gramm, besteht aus Kork und Leder. Der Geschwindigkeitsrekord bei einem Wurf liegt bei 161,3 Stundenkilometer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal