Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel erhält viel Lob von Alain Prost nach viertem WM-Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großes Lob von F1-Legende  

Prost über Vettel: "Er hat das perfekte Gefühl für das Team"

29.10.2013, 13:03 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Sebastian Vettel erhält viel Lob von Alain Prost nach viertem WM-Titel. Der viermalige Formel-1-Weltmeister Alain Prost arbeitet heute als Berater von Renault.  (Quelle: imago/PanoramiC)

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Alain Prost arbeitet heute als Berater von Renault. (Quelle: PanoramiC/imago)

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Alain Prost hat Sebastian Vettel nach dessen ebenfalls vierten WM-Titel ein Reifezeugnis ausgestellt. "Man kann förmlich sehen, wie er systematisch vom ersten Freitag an für das Rennen arbeitet. Und was diese Saison auch gezeigt hat: Er findet sich auch mal mit zweiten Plätzen ab, wenn er weiß, dass nicht mehr drin ist. Dann macht er keine dummen Aktionen mehr", sagte der Franzose der "Sport Bild".

Mit Vollgas durch die Dämmerung

Mit extremem Vollgas-Anteil geht es über die Yas-Insel.

Mit Vollgas durch die Dämmerung


Zu den Qualitäten des 26 Jahre alten Heppenheimers, der sich mit seinem Sieg beim Großen Preis von Indien vorzeitig den WM-Titel gesichert hatte, sagte Prost: "Was Sebastian so gut macht? Er hat das perfekte Gefühl für das Team. Er ist fantastisch in der Technik. Er kann das Potenzial des Autos immer maximal abrufen."

"War nicht sein letzter Titel"

Vettel zog als jüngster Pilot in der Bestenliste der Königsklasse nach seinem vierten Triumph hintereinander mit Prost gleich. "Es freut mich, dass er meine vier Titel eingestellt hat", sagte der 58-jährige Prost. "Er ist ein großartiger Champion und ich denke nicht, dass es sein letzter Titel sein wird."

Vettel und Prost sind neben dem siebenmaligen Champion Michael Schumacher und dem fünfmaligen Weltmeister Juan Manuel Fangio die einzigen Fahrer, die in der Formel 1 mindestens vier Titel gewonnen haben.

Prost: Vettel soll den Rennstall nicht wechseln

Der "Professor" rät derweil Vettel entgegen anders lautenden Meinungen aktuell nicht zu einem Wechsel von Red Bull zu einem anderen Team. "Er muss es dann machen, wenn er eine neue Herausforderung für sich sucht. Aber nicht, um anderen Menschen zu gefallen", sagte Prost, der 1985, 1986, 1989 und 1993 Weltmeister geworden war. Heute ist der Franzose Botschafter und Berater von Renault, dem Motoren-Lieferanten von Red Bull.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Vier WM-Titel - wie soll es mit Vettel weitergehen?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal