Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt verliert erneut - Schalke 04 siegt bei Hertha BSC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke siegt bei Hertha BSC  

Eintracht Frankfurt zuhause weiter sieglos

03.11.2013, 09:32 Uhr | t-online.de

Eintracht Frankfurt verliert erneut - Schalke 04 siegt bei Hertha BSC. Frankfurts Anderson (Bildmitte, am Boden) bringt Wolfsburg mit einem Eigentor in Führung. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Frankfurts Anderson (Bildmitte, am Boden) bringt Wolfsburg mit einem Eigentor in Führung. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Eintracht Frankfurt bleibt auch im fünften Heimspiel der Saison zuhause sieglos. Gegen den VfL Wolfsburg verloren die Hessen am 11. Spieltag mit 1:2 (1:1) und rangieren damit nur zwei Punkte vor Relegationsplatz 16. Der FC Bayern hingegen hat sich die Tabellenführung von Borussia Dortmund zurückgeholt, die am Vortag den VfB Stuttgart mit 6:1 überrollt hatten. Allerdings hatte der Triple-Sieger beim 2:1-Erfolg in Hoffenheim mehr Mühe als erwartet. Ebenfalls auswärts erfolgreich war Mönchengladbach. Die Borussia siegte beim HSV mit 2:0. Der FC Schalke 04 setzte sich bei Hertha BSC mit 2:0 durch, der SC Freiburg triumphierte beim 1. FC Nürnberg sogar mit 3:0. Den einzigen Heimsieg feierte ausgerechnet Eintracht Braunschweig. Der Aufsteiger bezwang Bayer Leverkusen mit 1:0.

Frankfurt erlebte gegen Wolfsburg einen klassischen Fehlstart: In der zweiten Minute unterlief Bamba Anderson nach einer Flanke des Ex-Frankfurters Patrick Ochs ein Eigentor. Zwar glich Eintracht-Goalgetter Alex Meier noch vor der Pause per Freistoß aus. Zu einem Punktgewinn reichte es für die Gastgeber trotzdem nicht. Denn Maximilian Arnold erzielte in der 82. Minute den Siegtreffer für die Wölfe. Vorbereiter war wiederum Ochs.

Bayern mit neuem Rekord

Als Niklas Süle Hoffenheim gegen Bayern München in der 34. Minute in Führung brachte, hofften viele im Kraichgau auf ein kleines Wunder. Doch der Rekordmeister schlug noch vor der Pause durch Mario Mandzukic zurück. In einer intensiven zweiten Hälfte hatten die Gastgeber vor allem durch Kevin Volland den Führungstreffer auf dem Fuß, ehe die Münchner in der Schlussphase doch noch zum Sieg kamen.

Die Bayern München haben damit den knapp 31 Jahre alten Bundesliga-Rekord des Hamburger SV eingestellt und sind seit 36 Punktspielen ungeschlagen

Kruse schnürt Doppelpack

Ebenfalls auswärts erfolgreich war Borussia Mönchengladbach. Dank Max Kruse konnten die Gäste den ersten Auswärtssieg der Saison feiern. Beim 2:0 (1:0)-Sieg in Hamburg erzielte der ehemalige Angreifer des FC St. Pauli einen Doppelpack. Die Borussia konnte damit den vierten Rang verteidigen.

Dahinter lauert der FC Schalke 04, der sich mit 2:0 (1:0) bei den heimstarken Berlinern durchsetzen konnte und den Aufsteiger auf Platz sechs abrutschen ließ. Das Team von Jos Luhukay hatte im zweiten Durchgang mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste aber auch die besten Einschussmöglichkeiten.

Hyypiä verzockt sich

Auswärts ohne Erfolg blieb ausgerechnet Bayer Leverkusen, das mit 0:1 bei Eintracht Braunschweig den kürzeren zog. Leverkusens Trainer Sami Hyypiä überraschte mit seiner Aufstellung, als er gegen den Aufsteiger eine bessere B-Elf auf den Platz schickte. Unter anderem musste auch Stefan Kießling zunächst auf der Bank Platz nehmen. Am Ende hatte sich Hyypiä mächtig verzockt. Zu allem Überfluss sah Lars Bender kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte.

Das Heimdebüt vom neuen Club-Trainer Gertjan Verbeeck war nicht von Erfolg gekrönt. Der 1. FC Nürnberg verlor gegen den SC Freiburg mit 0:3 (0:0).

Mit dem Sieg überholen die Breisgauer im Tabellenkeller die Franken und schieben sich auf den Relegationsplatz 16. Freiburg musste ab der 69. Minute mit nur zehn Mann auskommen. Oliver Sorg sah die Gelb-Rote Karte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal