Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Garcia erlöst Werder Bremen gegen Hannover 96 - Augsburg stoppt Negativserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Augsburg stoppt Negativserie  

Garcia erlöst Werder in der Schlussphase gegen Hannover

03.11.2013, 19:41 Uhr | t-online.de

Garcia erlöst Werder Bremen gegen Hannover 96 - Augsburg stoppt Negativserie. Der Bremer Clemens Fritz (re.) im Duell mit Lars Stindl. (Quelle: dpa)

Der Bremer Clemens Fritz (re.) im Duell mit Lars Stindl. (Quelle: dpa)

Auch im fünften Auswärtsspiel der Saison ist Hannover 96 leer ausgegangen. Bei Werder Bremen verloren die Niedersachsen das Nordderby mit 2:3 (2:2). In der 20. Minute brachte Szabolcs Huszti die Gäste per Elfmeter Führung. Fünf Minuten später war Aaron Hunt für die Hanseaten ebenfalls per Foulelfmeter erfolgreich. Cedrick Makiadi brachte die Bremer sogar in Führung (39.), ehe Hiroki Sakai mit einem Sonntagsschuss noch vor der Pause zum 2:2 traf (41.). In der 86. Minute erlöste Santiago Garcia die Bremer Fans mit einem Abstauber, der den vierten Saisonsieg perfekt machte.

Im zweiten Sonntagsspiel hat der FC Augsburg seine Negativserie von fünf Bundesliga-Spielen ohne Sieg mit einem 2:1-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 beendet. Gegen viel zu passive und äußerst defensive Gäste glänzte der Augsburger Andre Hahn als Doppeltorschütze (26., 49. Minute). Mainz kam lediglich noch zum Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter von Eric Maxim Choupo-Moting (59.).

In der 88. Minute sah der zur Halbzeit eingewechselte Mainzer Torwart Christian Wetklo nach einer Notbremse an Arkadiusz Milik die Rote Karte. Ihn ersetzte in den letzten Minuten Stürmer Sebastian Polter zwischen den Pfosten, da Mainz bereits drei Mal gewechselt hatte.

Bayern feiert Arbeitssieg

Der FC Bayern holte sich die Tabellenführung am Samstag von Borussia Dortmund zurück, die am Vortag den VfB Stuttgart mit 6:1 überrollt hatten. Allerdings hatte der Triple-Sieger beim 2:1-Erfolg bei der TSG 1899 Hoffenheim mehr Mühe als erwartet. Ebenfalls auswärts erfolgreich war Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen siegten beim HSV mit 2:0. FC Schalke 04 setzte sich bei Hertha BSC mit 2:0 ebenso wie der SC Freiburg beim 1. FC Nürnberg mit 3:0. Den einzigen Heimsieg feierte ausgerechnet Eintracht Braunschweig. Der Aufsteiger bezwang Bayer Leverkusen mit 1:0.

Kruse schnürt Doppelpack

Ebenfalls erfolgreich war Borussia Mönchengladbach. Dank Max Kruse konnten die Gäste den ersten Auswärtssieg der Saison feiern. Beim 2:0 (1:0)-Sieg in Hamburg erzielte der ehemalige Angreifer des FC St. Pauli einen Doppelpack. Die Borussia konnte damit den vierten Rang verteidigen.

Dahinter lauert der FC Schalke 04, der sich mit 2:0 (1:0) bei den heimstarken Berlinern durchsetzen konnte und den Aufsteiger auf Platz sechs abrutschen ließ. Das Team von Jos Luhukay hatte im zweiten Durchgang mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste aber auch die besten Einschussmöglichkeiten.

Hyypiä verzockt sich

Auswärts ohne Erfolg blieb ausgerechnet Bayer Leverkusen, das mit 0:1 bei Eintracht Braunschweig den kürzeren zog. Leverkusens Trainer Sami Hyypiä überraschte mit seiner Aufstellung, als er gegen den Aufsteiger eine bessere B-Elf auf den Platz schickte. Unter anderem musste auch Stefan Kießling zunächst auf der Bank Platz nehmen. Am Ende hatte sich Hyypiä mächtig verzockt. Zu allem Überfluss sah Lars Bender kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal