Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mike Büskens bei Fortuna Düsseldorf vorm Aus: Entlassung beschlossen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verwirrung um den Coach  

"Bild"-Zeitung: Fortuna feuert Büskens

02.11.2013, 08:19 Uhr | t-online.de

Mike Büskens bei Fortuna Düsseldorf vorm Aus: Entlassung beschlossen?. Muss Mike Büskens die Fortuna verlassen? (Quelle: imago/Eibner)

Muss Mike Büskens die Fortuna verlassen? (Quelle: Eibner/imago)

Ist Mike Büskens seinen Job bei seinem Heimatverein Fortuna Düsseldorf los? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist es beim Bundesliga-Absteiger beschlossene Sache, dass der Trainer gehen muss. "Wir müssen handeln. Und zwar jetzt und sofort", zitierte das Blatt einen nicht näher genannten Verantwortlichen des Klubs.

Bei der Fortuna dementierte man die Meldung. "Das ist eine Falschmeldung, die mir die Zornesröte ins Gesicht treibt", sagte Manager Wolf Werner nach der 0:1-Niederlage beim VfR Aalen gegenüber "Sport1". "Hier wird etwas kolportiert, das überhaupt nicht der Wahrheit entspricht."

Schlechte Bilanz

Die Pleite in Aalen war das zweite verlorene Spiel in Serie, erst in der Vorwoche war Düsseldorf zuhause bei einer 1:6-Niederlage vom SC Paderborn gedemütigt worde. Die mit großen Ambitionen gestartete Fortuna hat nach 13 Spielen lediglich 16 Zähler auf dem Konto. Das Saisonziel, um die Aufstiegsränge mitzuspielen, ist bereits jetzt in weite Ferne gerückt.

"Müssen Karre aus dem Dreck ziehen"

Büskens selbst wirkte nach dem Spiel ratlos. "Das ist für uns alle keine einfache Situation", klagte der Coach. "Wir waren hektisch in den Abschlüssen. Aber die Mannschaft hat alles investiert."

Der ehemalige Profi gab sich trotz der erneuten schwachen Leistung seiner Elf kämpferisch: "Wir müssen jetzt alle zusammenstehen, sonst bekommen wir die Karre nicht aus dem Dreck. Ich habe um meinen Job keine Angst." Der 45-Jährige gestand aber ein, dass er mit allem rechnet: "Es gibt gewisse Mechanismen in diesem Geschäft."

Randale auf den Rängen

Zu der sportlichen Misere passte auch das Verhalten der sogenannten Fortuna-Fans, die mit nach Aalen gereist waren. Das Spiel musste wegen des Abfeuerns von Leuchtraketen seitens der Düsseldorfer Anhänger unterbrochen werden. Die Partie stand sogar kurz vor dem Abbruch durch Referee Frank Willenborg. Nach dem Spiel wurden die Fortuna-Profis vom eigenen Anhang dann übel beleidigt.

Im nächsten Spiel trifft der Absteiger nun zuhause auf den SV Sandhausen. Wenn die Fortuna nicht in den Tabellen-Keller rutschen will, ist ein Dreier Pflicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal