Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Dynamo Dresden klettert mit Sieg gegen 1860 München aus Abstiegszone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweiter Sieg in Folge  

Dynamo Dresden klettert aus der Abstiegszone

03.11.2013, 20:22 Uhr | t-online.de

Dynamo Dresden klettert mit Sieg gegen 1860 München aus Abstiegszone. Münchens Dominik Stahl (li.) und Dresdens Christoph Menz im Kopfballduell. (Quelle: dpa)

Münchens Dominik Stahl (li.) und Dresdens Christoph Menz im Kopfballduell. (Quelle: dpa)

Aufatmen bei Dynamo Dresden: Die Sachsen feierten einen 3:1 (2:1)-Auswärtserfolg beim TSV 1860 München und stehen damit zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag nicht auf einem der drei letzten Plätze der 2. Bundesliga. Durch den zweiten Sieg in Folge kletterte Dynamo auf den 13. Rang, punktgleich mit den Löwen, die wegen der weniger geschossenen Tore einen Rang dahinter liegen.

Besonders die Anfangsphase in München war furios: Mit drei Toren in den ersten zehn Minuten legten 1860 und Dynamo los wie die Feuerwehr. Zunächst brachte Mickael Poté Dynamo mit seinem zweiten Saisontor früh in Führung (2. Minute). Wenig später konnte 1860-Kapitän Guillermo Vallori ausgleichen (9.), doch Zlatko Dedic stellte zur Freude der knapp 10.000 mitgereisten Dynamo-Fans unmittelbar darauf den Vorsprung wieder her (10.).

Joker Mohamed Aoudia machte durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit Dresdens ersten Auswärtssieg der Saison perfekt.

KSC dreht das Spiel gegen Bielefeld

Im Karlsruher Wildpark feierte der KSC indes einen 3:1 (0:0)-Sieg gegen Arminia Bielefeld und rückte so auf den fünften Rang vor. Nach Vorlage von Arne Feick in der 48. Minute war zunächst Anass Achahbar zur Stelle und drückte den Ball zur Führung der Arminia über die Linie.

Doch nach einem vermeintlichen Foul an KSC-Stürmer Dimitrij Nazarov entschied Schiedsrichter Christian Bandurski auf Elfmeter. Damit kippte das Spiel: Koen van der Biezen verwandelte souverän (64.). Wenig später drehte Dominic Peitz die Partie zugunsten der Karlsruher (70.). Kurz vor Schluss gab Bandurski erneut Elfmeter für Karlsruhe, Rouwen Hennings war allerdings außerhalb des Sechzehners gefoult worden. Van der Biezen setzte mit seinem zweiten Strafstoß den Schlusspunkt (90.). Arminia rutschte durch die Pleite auf den Relegationsplatz.

Sandhausen schlägt den FSV

Im dritten Sonntagsspiel setzte sich der SV Sandhausen mit 2:0 (1:0) gegen den FSV Frankfurt durch. In einem wenig aufregenden Spiel erzielte Danny Blum den Führungstreffer für die Gastgeber (12.), die sich mit dem Sieg auf den neunten Tabellenplatz verbesserten. Simon Tüting legte in der 56. Minute nach.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal