Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz-Niederlage in Augsburg: Stürmer Polter hält seinen Kasten sauber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stürmer spielt Torwart  

Polter hält den Kasten sauber

04.11.2013, 07:25 Uhr | t-online.de

Mainz-Niederlage in Augsburg: Stürmer Polter hält seinen Kasten sauber. Sebastian Polter glänzt gegen den FC Augsburg in ungewohnter Rolle als Torwart. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Sebastian Polter glänzt gegen den FC Augsburg in ungewohnter Rolle als Torwart. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Der Mainzer Trainer Thomas Tuchel griff vor dem Spiel beim FC Augsburg wieder einmal in die Taktik-Trickkiste. Der FSV spielte wie schon gegen den FC Bayern in der Abwehr mit einer Fünferkette. Doch auch im Tor gab es Seltenes zu sehen. Denn zwischen den Pfosten der Rheinhessen standen bis zum Abpfiff insgesamt drei verschiedene Spieler - einer davon Stürmer Sebastian Polter.

Der gelernte Angreifer kam kurz vor Ende der Partie für insgesamt knapp sechs Minuten als Torwart zum Einsatz und erledigte seinen Job mit Bravour: Er parierte einen sehenswerten Freistoß des Augsburgers Daniel Baier mit einer spektakulären Parade und hielt seinen Kasten bis zum Schlusspfiff sauber.

Statistisch gesehen war Polter, der in der Jugend lange im Tor stand und es auf dieser Position sogar in die DFB-Auswahl schaffte, damit der beste Mainzer Schlussmann an diesem Abend. Denn sowohl Heinz Müller als auch Christian Wetklo hatten vorher jeweils einen Treffer kassiert. Den Begriff des vielbesprochenen polyvalenten Spielers, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist, definierte Polter mal eben komplett neu. Die 1:2-Niederlage konnte aber auch er nicht mehr abwenden. "Wir wollten mindestens einen Punkt hier mitnehmen. Das haben wir nicht geschafft, deshalb sind wir sehr enttäuscht", sagte Tuchel nach der Partie.

Verletzung, Platzverweis, Polter

Doch wie war es überhaupt so weit gekommen? Dieses Bäumchen-Wechsle-Dich-Spiel im Kasten der 05er geschah keineswegs freiwillig und war auch kein Teil des Tuchelschen Matchplans. Viel mehr reihten sich gleich mehrere unglückliche Umstände aneinander.

Stammtorwart Heinz Müller hatte sich bereits in der ersten Hälfte an der Hüfte verletzt und musste in der Halbzeitpause von Christian Wetklo ersetzt werden. Doch auch der Ersatzkeeper hielt nicht bis zum Ende durch. In der 88. Minute musste er nach einer Notbremse gegen Arkadiusz Milik mit Rot vom Platz.

Da Tuchel zu diesem Zeitpunkt bereits alle Wechselmöglichkeiten erschöpft hatte und sowieso kein weiterer Torwart mehr im Kader stand, schnappte sich der 1,92 Meter große Polter die Handschuhe und das Trikot seines Teamkollegen Wetklo und wechselte vom gegnerischen in den eigenen Strafraum. Statt Tore schießen hieß es jetzt Tore verhindern.

Elfmeter, Schwalbe, Torwart

Diese Aufgabe meisterte er in souveräner Manier und avancierte neben dem Doppeltorschützen Andre Hahn so zum Mann des Spiels. Denn bereits vorher hatte der ehemalige Nürnberger einige Male im Mittelpunkt gestanden. Zweimal war er im Sechzehner des FCA zu Fall gekommen - einmal gab es Elfmeter, einmal gab es Gelb wegen einer Schwalbe. Innerhalb von wenigen Minuten wurde er vom Elfmeter-Erzwinger zum Freistoß-Killer.

Im nächsten Spiel der Mainzer wird sich Tuchel übrigens erneut etwas einfallen lassen müssen. Heinz Müller droht eine längere verletzungsbedingte Zwangspause, Wetklo wird mindestens eine Partie gesperrt fehlen. Den 05ern gehen plötzlich die Torhüter aus. Zum Glück gibt es Polter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
BONITA Sale: Aktuelle Looks zu Top-Preisen

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsartikel mit bis zu 50 % Rabatt! Jacken, Strick, Blusen u. v. m. bei BONITA. Shopping

Shopping
Markenmäntel: wärmende Begleiter für kalte Zeiten

Für jedes Wetter ein passender Mantel: von kurz bis lang, von Daune bis Wolle. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal