Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rosberg stellt Hamilton in den Schatten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hierarchie bröckelt  

Rosberg stellt Hamilton in den Schatten

04.11.2013, 15:57 Uhr | sid, t-online.de

Rosberg stellt Hamilton in den Schatten. Nico Rosberg freut sich über Platz zwei. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg freut sich über Platz zwei. (Quelle: dpa)

Nach dem Großen Preis von Abu Dhabi herrschten bei den Piloten von Mercedes GP verschiedene Gefühlswelten. Nico Rosberg strahlte nach seinem dritten Platz. "Ich bin natürlich glücklich. Das Ziel für das Wochenende war es, 'Best of the Rest' zu sein, nämlich hinter den Red Bulls", zitiert "motorsport-total.com" den Deutschen. Lewis Hamilton dagegen war ziemlich frustriert.

Dem Briten, der in der ersten Saisonhälfte einen starken Eindruck hinterließ, gelingt derzeit nur noch wenig.

Rosberg greift Hamilton an

Rosberg scheint zum Saisonende hin immer besser zu werden. Zum siebten Mal in Folge fuhr der Blondschopf nun in die Punkte - das hat neben Rosberg nur Weltmeister Vettel geschafft. "Vielleicht geht da in der WM noch was nach vorne. Selbst Platz drei ist nicht mehr weit weg", sagte Rosberg.

"Das war absolute Perfektion"

Mercedes-Pilot Nico Rosberg schwärmt von seinem Start in Abu Dhabi.

"Das war absolute Perfektion"


Voller Selbstvertrauen attackiert er nun sogar Hamilton, den eigentlichen Star im Team. "Natürlich bin ich lieber vor meinem Kollegen als hinter ihm", hatte er in der Wüste gesagt: "Ich fühle mich prächtig. Jetzt habe ich so richtig Lust darauf, in der WM noch zu sehen, was nach vorne möglich ist."

Hamilton extra von McLaren losgeeist

Nach 17. von 19 Saisonrennen liegt Rosberg mit nun 159 Punkten auf dem Konto zwar 'nur' auf Platz sechs in der Fahrerwertung - doch der Trend spricht für ihn. Und die Rivalen sind in Reichweite: Red-Bull-Pilot Mark Webber ist mit 166 Punkten Fünfter, dann kommt Hamilton mit 175 Zählern und Kimi Räikkönen (Lotus) als Dritter mit 183 Punkten.

Im Duell Rosberg gegen Hamilton steckt jede Menge Brisanz. Die beiden sind zwar gute Freunde und leben in Monte Carlo in demselben Appartementhaus, doch auf der Strecke kämpft jeder um den eigenen Vorteil. Und eigentlich hatte Starpilot Hamilton laut Plan Mercedes zurück zum Erfolg führen sollen, der Ex-Weltmeister war vor der Saison für viel Geld von McLaren losgeeist worden.

Mercedes liegt auf Kurs Platz zwei

Doch Hamilton steht im Moment neben sich und im Schatten von Rosberg - auch in Abu Dhabi enttäuschte der Engländer mit Platz sieben. "Nicos Resultat zeigt, dass der Wagen besser ist als das, was ich gezeigt habe", sagte er hinterher völlig gefrustet. "Es ist in jedem Rennen das Gleiche. Also kann es nicht an anderen liegen." Wenn Rosberg nicht so viel Pech gehabt hätte am Anfang der Saison, hätte er längst viel mehr Punkte auf dem Konto als die vermeintliche Nummer eins der Silberpfeile.

Doch Rosberg und Hamilton kämpfen nicht nur gegeneinander um den Führungsanspruch bei Mercedes, sondern in der Team-WM gemeinsam gegen Ferrari. In Abu Dhabi vergrößerten sie den Vorsprung im Rennen um Platz zwei und damit um viele Millionen Euro auf Fernando Alonso und Felipe Massa auf elf Punkte. "Wir sind voll auf Kurs, um mit Mercedes Rang zwei bei den Konstrukteuren zu halten. Wir konnten uns wieder ein wenig von Ferrari absetzen", sagte Rosberg, "dieser zweite Rang ist für uns Gold wert, nicht nur, weil wir aus der Preisgeldkasse mehr erhalten, sondern weil der zweite Rang eine große Motivationsspritze für alle bei Mercedes wäre."

Außerdem lohnt sich jeder Platz weiter vorne vor allem finanziell. Jeder Platz in der Team-Wertung wird mit rund zehn Millionen Dollar mehr oder weniger aus dem Geldtopf von Promoter Bernie Ecclestone belohnt. Wenn das kein Grund zum Strahlen ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal